Bundesliga

„Freigeister“ wichtig: Deshalb ist Sane ein Aushängeschild für Elgerts Jugendarbeit

on

Der Weg von Leroy Sane war aus Sicht des FC Schalke 04 ein optimaler. Der 23-Jährige wurde in der Knappenschmiede ausgebildet, überragte bei den Profis und wechselte anschließend für über 50 Millionen Euro zu Manchester City. Sein Förderer Norbert Elgert sieht in ihm ein Vorbild für weitere Talente.

Leroy Sanes Spiel lebt von einer gewissen Anarchie auf dem Platz, dieser Unberechenbarkeit und dem Instinkt, im passenden Moment die richtige Balance zu finden zwischen Abspiel und Dribbling. „Es ist wichtig, dass wir auf dem Platz Freigeister im positiven Sinne haben, die ihre Einzigartigkeit und Besonderheit ausleben dürfen“, sagte Norbert Elgert dem Streamingdienst DAZN.

Auch der FC Barcelona brauchte individuelle Klasse

Der U-19-Trainer des FC Schalke 04 hält diesen Spielertypen für unersetzlich: „Die guten Defensivstrategien, die es heutzutage gibt, kann man nicht nur mit Passspiel aushebeln. Das hat selbst Barça nicht geschafft.“ Gerade der FC Barcelona dient dabei als Musterbeispiel: Neben den „Passmaschinen“ Xavi, Andres Iniesta und Sergio Busquets waren es in der vordersten Reihe dann Lionel Messi, David Villa oder später Neymar und Luis Suarez, die mit tollen Einzelaktionen die Zuspiele veredelten.

Sane als Aushängeschild für den FC Schalke

Elgert forderte deshalb mit Blick auf Sane, der somit als Aushängeschild gilt: „So etwas müssen wir fördern. Das ist ganz wichtig, und das haben wir unter anderem bei Leroy auch getan.“ Freilich gehe es nicht darum, dass solche Akteure stets das Dribblling suchen: „Gleichzeitig müssen die Spieler lernen, sich im Mannschaftskontext zu bewegen und ein bisschen an den Matchplan zu halten, gerade im Spiel gegen den Ball.“ Insgesamt aber will Elgert die Fesseln lockern: „Das darf aber nie ihre Kreativität verhindern, denn dann hätten wir Einheitsbrei und nicht das Besondere.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.