Bundesliga

Frankfurt plant für die Dreifachbelastung: Kommt Felix Götze?

on

Eintracht Frankfurt hat mit dem überraschenden Sieg im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern den Einzug in den europäischen Wettbewerb klar gemacht. Zum ersten mal seit der Saison 2013/14 gehen die Fans der Adler wieder auf Reisen. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Niko Kovac scheint in vielen Positionen bereits gut aufgestellt, klar ist aber, dass einige Verstärkungen her sollen. Eine davon könnte Felix Götze werden.

Die Frankfurter Rundschau berichtet, die Hessen hätten ein Auge auf den 20-Jährigen geworfen. Der U19-Nationalspieler kann in der Verteidigung auf verschiedenen Positionen agieren, sowohl als Innenverteidiger als auch als Rechtsverteidiger eingeplant werden. In den beiden vergangenen Spielzeiten stand er mehrfach kurz vor dem Debüt für die Profis des Rekordmeisters, kam aber zu keinem Pflichtspiel-Einsatz.

Vier auf der Streichliste?

Der Bruder von Weltmeister Mario Götze wäre der zweite externe Neuzugang, nachdem die Eintracht bereits Torhüter Frederik Rönnow als Nachfolger des zu Bayer Leverkusen wechselnden Lukas Hradecky verpflichtet hatte. Auch auf der Seite der Abgänge soll es aber dem Bericht zufolge noch einigen Zuwachs geben. Demnach sollen sich unter anderem Danny Blum, Marijan Cavar, Daichi Kamada und Aymen Barkok auf einer möglichen Streichliste befinden. Es gelte jedoch als wahrscheinlich, dass Neu-Trainer Adi Hütter seinen Input zu diesen und weiteren möglichen Abgängen geben soll.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.