Borussia Mönchengladbach

Fragen nach der Meisterschaft? – Stindl: „Das nehmen wir gerne an“

on

Borussia Mönchengladbach spielt aktuell eine starke Saison, steht mit aktuell 46 Punkten auf Platz vier und hat noch das Nachholspiel gegen den 1.FC Köln in der Hinterhand. Die Leistung der Fohlen ruft immer wieder Fragen nach der Meisterschaft auf den Plan. Lars Stindl hat damit kein Problem.

Die Fragen nach möglichen Ambitionen der Bundesliga-Mannschaften sorgen besonders in der oberen Tabellenhälfte öfter mal für Irritationen. So wollte sich beispielsweise Borussia Dortmund  nicht immer zu Meisterschaftsambitionen bekennen. Die andere Borussia in der Liga geht damit anders um. „Damit haben wir kein Problem. Das nehmen wir gerne an, weil das bedeutet, dass wir eine gute Saison spielen“, sagte Kapitän Lars Stindl gegenüber der Rheinischen Post auf entsprechende Nachfragen. Permanent will sich der Offensivspieler aber nicht mit dem Thema auseinandersetzen: „Es lohnt sich aber nicht, sich mit Dingen zu befassen, die einem Kraft rauben“, in Gladbach würden die Spieler und Verantwortlichen sich lieber auf die anstehenden Partien konzentrieren. Stolz ist der 31-Jährige dennoch, schließlich stehe Gladbach nicht „zufällig“ auf Platz vier. Die Position sei das Resultat einer „guten bisherigen Saison“.

Warnung vor „Bereicherung“ Haaland

Führt diese Gladbach vielleicht doch zum ersten Liga-Titel seit 1977? „Der Favorit sind immer noch die Bayern, weil sie das Maß aller Dinge sind. Es zeigt sich ja jetzt auch wieder, mit welcher Ruhe, Souveränität und Qualität sie ihre Spiele gewinnen“, hielt sich Stindl diesbezüglich zurück. Mit Blick auf die Partie gegen den BVB warnte er vor allem vor Erling Haaland: „Er ist eine absolute Bereicherung für die Bundesliga, er ist uns schon in Salzburg aufgefallen und nun hatte er diesen sensationellen Einstand in Dortmund.“ Beeindruckt ist der Gladbacher Kapitän besonders von zwei Attributen Haalands, dieser sei ein „athletischer und technisch starker Top-Stürmer“ mit entsprechender Mentalität und insgesamt „eine Bereicherung“ für die Liga.

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.