Bundesliga

Förster: 150 Millionen für Eintracht-Sturmtrio „realistisch“

on

Sebastien Haller, Luka Jovic und Ante Rebic verzücken aktuell mit Eintracht Frankfurt die Bundesliga. Ex-Profi Karlheinz Förster bewertet den Marktwert des Trios.

Luka Jovic führt mit neun Treffern die Torjägerliste an, Sebastien Haller steht mit acht Toren direkt dahinter und auch Vizeweltmeister Ante Rebic traf schon viermal. An 25 der insgesamt 26 Treffer war das Trio beteiligt, nur der 3:0-Endstand gegen den VfB Stuttgart wurde ohne Assist oder Treffer der Hauptprotagonisten erzielt. Karlheinz Förster, der mit Niklas Süle und Timo Werner zwei der wichtigsten deutschen Spieler berät, sagte bei Bild: „Ich halte 150 Millionen Euro Ablöse für die drei inzwischen für durchaus realistisch. Da hat Sport-Vorstand Fredi Bobic bei den Transfers sehr gute Arbeit gemacht.“

150 Millionen für „Trio Infernale“?

Die von transfermarkt.de geschätzten Werte für Haller (15 Millionen), Jovic (20) und Rebic (30) sieht Förster allesamt für zu niedrig angesiedelt. Jovic sieht der ehemalige Profi als teuersten Akteur (60), gefolgt von Rebic (50) und Haller (40). Förster begründete: „Sie sind aktuell die beste Offensive der Liga, besser noch als die Dortmunder. Dementsprechend bekommen sie einen hohen Marktwert. Wenn also Eintracht die Saison positiv zu Ende spielt und sie alle drei weiter so treffen, spricht nichts gegen diese Summe.”

Nur bezahlbar für ausländische Topklubs?

Wohin könnte es das „Trio Infernale“ der Hessen in Zukunft – möglicherweise bei gleichbleibender Form schon im Sommer – ziehen? „Solche Spieler sind international nur für Top-Vereine wie Manchester City, Liverpool, Real oder Barcelona interessant. Nur diese Klubs können sie sich in Zukunft auch leisten“, schätzte Förster. Selbst für den Ligakonkurrenten FC Bayern München könnten diese Kategorie Angreifer somit schon zu teuer werden.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.