2. Bundesliga

Flum froh über das Aus für Montagsspiele auch in der 2. Liga

on

Die Vereine der 2. Bundesliga haben diese Woche die Abschaffung der Montagsspiele ab der Saison 2021/22 beschlossen. Bei Johannes Flum vom FC St. Pauli rannten sie damit offene Türen ein. Der Mittelfeldmann muss am 16. Spieltag Montagabends beim VfL Bochum antreten.

„Ich bin jetzt schon froh!“, zitiert die Bild-Zeitung den 30-Jährigen. „Montags-Spiele sind für die Fans einfach undankbar. Fußball gehört ans Wochenende.“ Auch für die Aktiven sei die engere Spielplanung an nur noch drei Tagen vorteilhaft. Schließlich muss aktuell die Spannung länger hochgehalten werden, wenn am Montagabend angepfiffen wird. Gleichwohl erkennt Flum auch an, dass mit dem Alleinstellungsmerkmal die komplette Aufmerksamkeit am Montagabend für 2. Bundesliga verloren geht.

Dutt weckt Bochum auf

Mit Blick auf die Partie in Bochum ärgert sich der ehemalige Juniorennationalspieler über die Unentschieden-Serie der Hamburger. Dreimal in Folge gelang zuletzt nur ein 1:1. „Zweimal kurz vor Schluss den Ausgleich zu kriegen war schon bitter“, so Flum. „Wir haben nach oben etwas abreißen lassen.“ Dennoch liegen die Kiezkicker noch in Tuchfühlung zu Union Berlin auf Rang vier. Allerdings steht mit dem Verfolgerduell im Ruhrgebiet eine schwere Aufgabe an. Flum weiß es auch deshalb, weil er unter VfL-Coach Robin Dutt sein Profi-Debüt gab. „Bochum war ja irgendwie ein bisschen eingeschlafen, erwacht unter Dutt aber gerade wieder.“ Der Vize-Kapitän von St. Pauli absolvierte insgesamt 71 Pflichtspiele unter dem 53-Jährigen für den SC Freiburg.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.