Werbeanzeigen

International

FIFA bestraft Sierra Leone mit Geisterspiel

By

on

Die Disziplinarkommission des Fußball-Weltverbands FIFA hat den sierra-leonischen Verband SLFA wegen der Vorkommnisse im WM-Qualifikationsspiel gegen Liberia (1:0) mit einem Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestraft. Grund dafür waren der Platzsturm, das Werfen von Gegenständen auf das Spielfeld und die „fehlende Disziplin“ im Umfeld der Partie am 8. September.

Wann das Geisterspiel ausgetragen wird, ist noch unklar, weil die nächste Partie der SLFA-Auswahl noch nicht terminiert ist. Die FIFA verhängte zudem eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Schweizer Franken (rund 45.800 Euro).

 

Werbeanzeigen

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.