2. Bundesliga

Festverpflichtung von Guidetti für Hannover wohl kaum darstellbar

on

John Guidetti hat kürzlich beim 3:1-Sieg gegen Holstein Kiel seinen ersten Treffer im Dress von Hannover 96 markiert. Der Schwede sieht den Zweitligisten wohl als Sprungbrett in den Kader für die EURO im Sommer. Dass er dem Klub über die Saison hinaus erhalten bleibt, gilt als unwahrscheinlich.

Zwar sicherten sich die Niedersachsen bei der Ausleihe des Angreifers bis Ende der aktuellen Spielzeit eine Kaufoption. Deren Höhe soll laut eines Berichts der Bild-Zeitung aber bei etwa vier Millionen Euro liegen. In der aktuellen Saison gab der Klub dem Vernehmen nach insgesamt rund fünf Millionen Euro für Ablösen und Leihgebühren von mehr als zehn Spielern aus. Dass bei einer weiteren Spielzeit in der 2. Bundesliga die Nutzung der Kaufoption für Guidetti geradezu utopisch scheint, liegt da auf der Hand.

Auch das Gehalt nicht darstellbar?

Dies liegt dem Boulevardblatt zufolge nicht zuletzt auch daran, dass der 28-fache Nationalspieler bei seinem eigentlichen Klub Deportivo Alaves extrem gut verdienen soll. Demnach sei im noch bis 2022 laufenden Vertrag beim LaLiga-Klub ein jährliches Salär von rund eineinhalb Millionen Euro netto verankert. Dieses Gehalt könne Hannover 96 dem bulligen Mittelstürmer keinesfalls bieten, so das Blatt. Deshalb sei geradezu unausweichlich, dass sich die Wege nach den verbleibenden neun Spielen der 2. Bundesliga wieder trennen. Gelohnt hätte sich die Leihe wohl trotzdem, da Guidetti dabei half, das Team aus den akuten Abstiegssorgen zu holen. Aktuell weisen die Niedersachsen als Tabellenneunter sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz auf.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.