Bundesliga

FCA gibt Angebot für Omlin ab

on

Seit dem Weggang von Gregor Kobel sucht der FC Augsburg nach einer neuen Nummer eins. Nachdem zuletzt lose über Jonas Omlin berichtet wurde, scheint sich das Interesse an dem Schweizer Hüter zu konkretisieren. Dementsprechend soll ein erstes Angebot am Rheinknie eingegangen sein.

Jonas Omlin ist anscheinend ernsthaft Thema beim FC Augsburg. Nach Informationen des Blick hat der FCA ein Angebot in Höhe von umgerechnet rund 4,5 Millionen Euro beim FC Basel eingereicht. Bei den Bebbi stößt das erste Gesuch jedoch auf Ablehnung, FCB-CEO Roland Heri rufe stattdessen den doppelten Preis sowie eine Weiterverkaufsbeteiligung für seinen Stammtorhüter auf.

Keine Ausstiegsklausel 

Dank teils starker Auftritte spielte sich Omlin bis in den Kader der Schweizer Nationalmannschaft, kam dort aber noch nicht zum Einsatz. Der 25-Jährige steht am Rheinknie noch bis Ende Juni 2022 unter Vertrag, ohne Ausstiegsklausel. Die Basler Bemühungen hinsichtlich eines drohenden Abgangs laufen offenbar schon. Als Omlin-Ersatz wir der ehemalige Frankfurter Heinz Lindner gehandelt.

Kobel jetzt in Stuttgart

Augsburg hatte bis vor Kurzem noch bei Gregor Kobel sämtlich Hebel in Bewegung gesetzt, scheiterte am Ende jedoch. Der Stammtorhüter aus der Vorsaison entschied sich für eine Vertragsverlängerung bei der TSG Hoffenheim und anschließender Ausleihe zum VfB Stuttgart. Der Bundesliga-Absteiger sicherte sich zudem eine Kaufoption.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.