Borussia Dortmund

FC Bayern und Schalke im Duell um Verteidiger-Juwel

on

Jean-Clair Todibo gehört zu den aufgehenden Sternen am französischen Fußballfirmament. Dessen Berater bestätigt nun, dass sich unter anderem der FC Bayern und Schalke 04 in die Liste der Interessenten eingetragen haben.

Offensichtlich bemühen sich der FC Bayern und Schalke 04 um das Spielrecht von Jean-Clair Todibo. Um den erst 18 Jahre alten Innenverteidiger des FC Toulouse scheinen sich jedoch etliche Klubs zu bewerben. „Juventus in Führung? Noch ist gar nichts klar“, sagte dessen Berater Bruno Satin beim Radiosender Radio Kiss Kiss und fügte an: „Bayern und Schalke gehören auch zu den Interessenten. Es sind nicht nur italienische Klubs.“

Profivertrag abgelehnt

Todibo gehört seit dieser Saison dem Profikader des französischen Erstligisten an und sicherte sich auf Anhieb einen Stammplatz in der Innenverteidigung. Zehn Partien stand er bereits in der Startformation des TFC. Die Südfranzosen haben dem Abwehrtalent bereits einen Profivertrag offeriert, den Todibo jedoch ablehnte. Die Folge: Der Youngster wurde daraufhin nicht für das kommende Ligaspiel nominiert.

Auch BVB und Leipzig mit Interesse

Klubs, die Todibo Avancen machen sollen, sind zuhauf vorhanden. Juventus Turin und der SSC Neapel werden aus Italien genannt, aus der Bundesliga wurde Borussia Dortmund sowie RB Leipzig bereits vor Kurzem ein gewisses Interesse nachgesagt. Noch ist aber alles offen. „Wir wollen erst einmal Ruhe bewahren. All das hilft dem Jungen nicht“, sagte Agent Satin weiter.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.