Borussia Dortmund

Favre lässt Alcacer-Zukunft offen

on

Das Verhältnis von Paco Alcacer und Trainer Lucien Favre gilt seit längerer Zeit schon als unterkühlt. Der Spanier will und soll Borussia Dortmund noch verlassen. Favre äußerte sich zu dieser Thematik.

Verlässt Paco Alcacer nach eineinhalb Jahren Borussia Dortmund in Richtung Heimat? Aktuell soll es keine heiße Spur zum FC Valencia, FC Sevila oder Atletico Madrid geben. Doch in den letzten Tagen bis zum 31. Januar kann sich noch einiges bewegen. Lucien Favre äußerte sich zurückhaltend zu den Spekulationen: „Ich kann nicht sagen, ob er über die Transferperiode noch in Dortmund bleibt. Ich kann darüber nichts sagen, ich weiß es nicht.“

Unterkühltes Verhältnis zwischen Favre und Alacacer

Das Verhältnis zwischen Trainer und Spieler wird als unterkühlt beschrieben. Obwohl Neuzugang Erling Haaland vor dem Duell gegen den FC Augsburg noch nicht fit war, stand Alcacer nicht einmal im Kader. Ob sich daran etwas gegen den 1. FC Köln ändert? „Wir werden sehen, wer im Kader ist und wer nicht“, sprach Favre keine Garantien aus.

Alcacer auch gegen Köln nicht im Kader?

Sprich: Alcacer steht möglicherweise auch für die Partie gegen die Rheinländer erneut nicht unter den 20 nominierten Akteuren. Favre zeigte sich bei dem Thema insgesamt kurz angebunden, auf eine herzliche Beziehung lässt momentan kaum schließen: „Wir sehen uns jeden Tag. Gestern haben wir uns zweimal getroffen, weil wir zweimal trainiert haben.“ Ob sie sich am Freitagabend begegnen, ist noch unklar.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.