Borussia Dortmund

Favre äußert sich ausweichend zur Personalie Götze

on

Borussia Dortmund hat gegen den 1. FC Nürnberg ein Fußballfest gefeiert und hochverdient mit 7:0 gewonnen. Mario Götze musste derweil 90 Minuten von der Tribüne aus zusehen.

Götze schaffte es in den vergangenen 180 Bundesligaminuten nicht mehr in den Kader, nach seinem durchwachsenen Auftritt in der Champions League beim FC Brügge (1:0) vertraute ihm Trainer Lucien Favre nicht mehr. Der Schweizer blieb schon vor Anpfiff der Partie gegen Nürnberg kurz angebunden auf Nachfrage von Sky. Eine Nominierung wäre ja „unfair den anderen gegenüber“ gewesen.

Favre verweist auf die vielen Spiele des BVB

Favre mahnte zur Geduld: „Das ist eine sportliche Entscheidung. Wir haben viele, viele Spiele.“ Dennoch werden Beobachter das Gefühl nicht los, dass Götze nach der Gala gegen Nürnberg auch in den kommenden Begegnungen keine Rolle spielen wird. Marcel Schmelzer sah die Diskussionen gelassen: „Wir haben häufiger darüber gesprochen, dass manchmal Spieler nicht im Kader sind, die das normalerweise nicht gewohnt sind.“

Viele Möglichkeiten in der Offensive

Es spreche daher für jeden Einzelnen, „dass die, die nicht von Beginn an spielen, die Minuten, die sie bekommen ,sehr für sich nutzen.“ Vor allem in der Offensive hat Favre viele Rotationsmöglichkeiten und kann dementsprechend häufig variieren. Die Personalie Götze bleibt dennoch eine brisante, der Weltmeister steht unter Druck und genauester Beobachtung. Der Trainerwechsel wurde als letzte Chance betrachtet, bereits bei den Vorgängern Thomas Tuchel, Peter Bosz und Peter Stöger fand er in den vergangenen beiden Jahren nicht den Weg aus der Krise zurück zu der Form, die ihn einst zum 37-Millionen-Euro-Mann werden ließ.

About Christopher Michel

1 Comment

  1. Der kai

    27.09.2018 at 10:50

    Jetzt mal ehrlich, warum sollte Mario Götze spielen? Ja, er hat 2014 das Tor geschossen und eine ganze Nation wird ihm ewig dankbar sein, aber was hat er danach erreicht? Bei Bayern hat er sich nicht durchsetzen können, er hatte eine Stoffwechselerkrankung und steht jetzt beim bvb vor den gleichen Problemen wie damals bei den Bayern. Er hat viele gute Leute an denen er nicht vorbei kommt. So ist der Sport. Und anstelle über die zu berichten die den bvb im Moment auf dem Rasen vertreten wird immer wieder die Götze Frage Gestellt. Da war gestern ein 19 jähriger der sein erstes Spiel für Dortmund und vor allem in der deutschen BL gespielt hat und der schießt auch noch ein Tor. Und solange genau diese spieler zeigen was sie können, kommt Götze nicht zum Zug. Ganz einfach. Also sollten alle Medien mal aufhören den Mario so hoch zu heben und über die berichten die im Moment auf dem Platz stehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.