1. FC Köln

Ex-Profi Baumann von Cordoba-Jubel genervt: „Ball aus dem Tor holen und nachlegen“

on

Jhon Cordoba hat nach dem späten 1:1 des 1. FC Köln gegen den FC Augsburg seiner Freude freien Lauf gelassen und sich das Trikot vom Leib gezogen. Ex-Profi Karsten Baumann zeigte sich von dieser extatischen Jubelorgie genervt.

Als das permanente Anrennen des 1. FC Köln gegen FC Augsburg in der 86. Minute spät mit dem Ausgleichstreffer belohnt wurde, ließ sich Jhon Cordoba zu einem „Striptease-Jubel“ hinziehen und bekam dafür noch die Gelbe Karte. Während der Angreifer von seinen Mitspielern dennoch für den aufopferungsvollen Kampf nach seiner Einwechslung in der 64. Minute gelobt wurde, gab es von anderer Stelle Kritik.

Kritik von Ex-Profi Baumann

Karsten Baumann, der von 1988 bis 1998 247 Pflichtspiele für die Kölner absolvierte, reagierte auf Twitter genervt und bemängelte das Verhalten des Kolumbianer: „Da macht der Cordoba das 1:1 und jubelt danach drei Minuten. Ball aus dem Tor holen und nachlegen!“ Es war das zweite Bundesligator für den Offensivmann im Dress des Effzeh. Der 26-Jährige kam im Sommer 2017 für die Rekordsumme von 17 Millionen Euro vom FSV Mainz 05 nach Köln.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.