Bundesliga

Ex-Hertha-Profi van Burik: Dilrosun auf dem Weg in die Elftal

on

Hertha BSC hat mit 14 Punkten aus sieben Spielen einen beeindruckenden Saisonstart hingelegt. Einige Akteure ragen beim Haupstadtklub besonders hervor. Dazu gehört mit Javairo Dilrosun ein noch vor wenigen Monaten hierzulande weitgehend unbekanntes Talent.

Der 20-Jährige kostete Hertha im Sommer lediglich eine Ausbildungsentschädigung von 230 000 Euro. Im Starensemble von Manchester City glaubte der Niederländer nicht an seine Chance auf den Durchbruch. Genau den erlebt er nun bei der Alten Dame. Zwei Tore und vier Vorlagen in acht Pflichtspielen sind eine starke Zwischenbilanz für Dilrosun. Der ist nun sogar auf dem Weg in die Nationalmannschaft. Das meint jedenfalls Dick van Burik. „Javairo hat sich in Holland absolut in den Blickpunkt gespielt“, zitiert die Bild-Zeitung den langjährige Verteidiger der Hertha.

„Man sieht, wie hart er gearbeitet hat“

Neben seinen Auftritten in der Bundesliga habe Dilrosun auch bei der U21 von Oranje überzeugt. Im EM-Qualifikationsspiel in Lettland hatte der Flügelspieler am Freitag mit einem Tor und einer Vorlage maßgeblichen Anteil am 3:0-Sieg. „Wenn man ihn mit anderen Spielern seiner Altersklasse vergleicht, sieht man, wie hart er gearbeitet hat“, so van Burik. „Entwickelt er sich so rasant weiter, ist er in Zukunft ein Thema für Hollands A-Team.“ Mit der U21 droht Dilrosun allerdings die EM in Italien im Sommer 2019 zu verpassen. Der Gruppensieg ist England nicht mehr zu nehmen. Die Niederlande sind aktuell dritter, müssen am Dienstagabend gegen die Ukraine gewinnen und auf Schützenhilfe in anderen Gruppen hoffen. Nur die vier besten Zweitplatzierten kommen in die Play-Offs um die letzen beiden Teilnehmerplätze.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.