Nationalmannschaft

Ex-DFB-Kapitän Ballack: „Ich war überrascht, dass Löw seinen Job behalten hat“

on

Vor den Spielen in der UEFA Nations League gegen die Niederlande und Frankreich hat der frühere Kapitän der deutschen Nationalmannschaft Michael Ballack deutliche Kritik an Bundestrainer Joachim Löw und den DFB geäußert.

„Ich war wie viele andere Leute überrascht, dass er seinen Job behalten hat“, so der 98-fache Nationalspieler im Interview mit der Deutschen Welle über Löw. „Irgendwann muss man sich doch eingestehen, dass die Dinge nicht mehr funktionieren, wenn jemand so lange mit einer Mannschaft zusammenarbeitet wie er.“ Es sei bereit vor dem Debakel bei der Weltmeisterschaft in Russland offenkundig gewesen, so Ballack, dass die Mannschaft auf einigen Positionen nicht optimal besetzt gewesen sei. Dennoch hielt der Bundestrainer an seinen Plänen fest. „Deshalb sollten die Verantwortlichen beurteilen, ob Löw immer noch der richtige Mann ist.“

„Das ist keine echte Analyse“

Die nach dem Vorrunden-Aus betriebene Aufarbeitung erkennt Ballack derweil nicht an. „Man sollte ernsthaft analysieren und nicht sagen: ‚Wir analysieren das‘, während in Wahrheit bereits beschlossen ist, am Trainer festzuhalten. Das ist keine echte Analyse.“ Ein Hauptgrund für das Scheitern der Mission Titelverteidigung des Weltmeisters von 2014 sieht der 42-Jährige in der Sattheit der Nationalspieler. „Es war ein Mentalitätsproblem“, ist sich der gebürtige Görlitzer sicher. „Denn fußballerische Qualität sinkt in vier Jahren nicht so stark, dass man in der Vorrunde nicht bestehen kann.“

Jugend ist das Gold

Der frühere Weltklasse-Mittelfeldspieler fordert eine neue Struktur im DFB. „Wir sollten das, was wir über die Jahre aufgebaut haben, nicht verlieren, nur weil wir denken, wir sind so gut.“ Das Hauptaugenmerk müsse auf der Nachwuchsarbeit liegen. Weltmeister Frankreich habe vorgemacht, wie viel ein Land damit erreichen kann. „Wir müssen uns um den Nachwuchs kümmern, mit einem echten Konzept, mit den besten Leuten als Verantwortliche für die Jugend“, so Ballack. „Denn das ist das Gold, das wir haben.“ Er selbst debütierte 1999 im Alter von 22 Jahren. Nach dem Verpassen der WM 2010 in Südafrika in Folge einer Verletzung beendete er seine internationale Karriere ohne mit der DFB-Auswahl einen Titel gewonnen zu haben.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.