Bundesliga

Ex-Bundesligatorjäger Grafite lässt Karriere ausklingen

on

Knapp neun Jahre nach der deutschen Meisterschaft mit dem Bundesligisten VfL Wolfsburg will Torjäger Grafite die Fußballschuhe an den Nagel hängen.

Der 38-Jährige widerrief am Montag seine erst vor 19 Tagen unterschriebene Vertragsverlängerung beim Zweitliga-Absteiger Santa Cruz Recife „aus Leistungsgründen“ und verkündete anschließend beim TV-Sender Globo: „Alles ist auf dem Weg gebracht, dass dies das Ende sein wird.“

Der Bundesliga-Torschützenkönig der Saison 2008/09 soll seinem Heimatklub aus dem Nordosten Brasiliens aber vorerst als Botschafter erhalten bleiben.

Für Wolfsburg traf Grafite zwischen 2007 und 2011 in 107 Bundesligaspiele 59-mal, sicherte sich mit 28 Treffern in der Meistersaison die Torjägerkrone, bildete dabei an der Seite des Bosniers Edin Dzeko das bis heute mit 54 Toren beste Sturmduo der Bundesliga-Historie und markierte zudem per Hacke beim 5:1 gegen Bayern München (4. April 2009) das Tor des Jahres.

Nach dem Abschied aus Niedersachsen zog es den Ex-Nationalspieler, der 2010 in Brasiliens WM-Kader stand, über Zwischenstopps in Dubai und Katar wieder in die Heimat. Die letzte Saison verlief aber enttäuschend. Erst löste er seinen Vertrag beim Erstligisten Atletico Paranaense nach nur einem Tor in 24 Spielen freiwillig auf. Anschließend konnte er den Absturz von Santa Cruz in die Drittklassigkeit nicht verhindern, brachte parallel aber schon neue Projekte auf dem Weg, denen er sich nun ausschließlich widmen will.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.