Bundesliga

Erneutes Roma-Werben um Nastasic – Heidel äußert sich

on

Verteidiger Konstantinos Manolas könnte die AS Rom demnächst verlassen. Im Zuge dessen sondiert die Roma den Markt nach interessanten Alternativen. Eine davon soll weiterhin Matija Nastasic, der bereits 2017 auf dem AS-Wunschzettel stand, sein.

Konstantinos Manolas ist bei der AS Rom in der Abwehrzentrale unumstritten. Laut calcionews24.com verfügt der griechische Abwehrmann jedoch über eine Ausstiegsklausel in Höhe von 36 Millionen Euro – und könnte den italienischen Hauptstadtklub schon in Bälde verlassen. AS-Sportchef Monchi plant im Zuge dessen die Defensive zu verstärken.

Nastasic nicht die einzige Option

Wie das Portal weiter schreibt, hat die Roma Matija Nastasic weiterhin auf dem Schirm. Doch der Serbe von Schalke 04 ist nicht der einzige potenzielle Manolas-Erbe. Der europaweit heiß begehrte Matthijs De Ligt (Ajax Amsterdam) soll sich ebenfalls auf der Shortlist der Roma befinden. Unter anderem der FC Bayern wurde bereits mehrfach mit dem jungen Niederländer in Verbindung gebracht.

Heidel wiegelt ab

Nastasic verlängerte erst im Juni dieses Jahres seinen Vertrag bis 2022. Der 25-Jährige verfügt aber weiterhin über eine Ausstiegsmöglichkeit, deren Höhe bisher aber nicht bekannt ist. Schalkes Sportchef Christian Heidel äußert sich zu dem Gerücht: „Ich habe Monchi seit 2017 nicht mehr kontaktiert, als er ein Angebot gemacht hat, das wir nicht angenommen haben. Matija hat erst kürzlich bis 2022 verlängert und wir haben nicht die Absicht, ihn zu verkaufen.“

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.