2. Bundesliga

Entlassung beschlossen? Walter wartet Gespräch ab

on

Der VfB Stuttgart tritt am Samstag (13 Uhr) zum Abschluss des Fußball-Jahres 2019 bei Hannover 96 an. Das Match beim schlingernden Absteiger ist offenbar das letzte für Tim Walter, seine Entlassung ist einem Medienbericht zufolge beschlossene Sache. Der Trainer selbst will das Ergebnis eines klärenden Gesprächs abwarten.

Erst zu Saisonbeginn wurde Tim Walter als neuer Cheftrainer des VfB Stuttgart installiert. Nach Sport1-Informationen ist die frühzeitige Trennung des 44-Jährigen – ungeachtet des Spielausgangs gegen Hannover 96 am Wochenende – beschlossene Sache. Im Anschluss an die 96-Partie kommt es erst mal zu einem Treffen mit den VfB-Obersten.

„… dann setzen wir uns zusammen“

„Wir machen dieses Spiel morgen, dann setzen wir uns zusammen und reden darüber, was gut und was weniger gut war. Sind mit der Punkteausbeute nicht zufrieden. Aber die Entwicklung ist gut. Das ewige Leid ist die Chancenverwertung“, sagte Walter während der obligatorischen Spieltagspressekonferenz. Ein Rücktritt des Übungsleiters sei nach Sport1-Angaben dagegen kein Thema.

Verhältnis zur Mannschaft intakt

Von einem vergifteten Binnenklima will Walter nichts wissen. Er rede mit seiner Mannschaft über alles, man gehe auch kritisch miteinander um. „Ich liebe meine Mannschaft, wir haben ein super Verhältnis“, stellte der VfB-Coach unmissverständlich klar. Sport1 bringt Sandro Schwarz und Jan Siewert als potenzielle Walter-Nachfolger ins Gespräch.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.