Bundesliga

Englische Zeitung: Wenger will Bayern-Coach werden

on

Niko Kovac kämpft noch um sein Amt als Trainer des FC Bayern. Englische Medien sehen aber quasi bereits Arsene Wenger als den Nachfolger des Kroaten an.

Wie nun The Telegraph berichtet, soll Arsene Wenger großes Interesse daran haben, Trainer des FC Bayern zu werden. Die Wochen zuvor hatten dies bereits andere Medien aus England vermeldet. So erhielt Wenger, der zwischen 1996 und Sommer 2018 Top-Klub Arsenal London trainiert hatte, Angebote aus der Premier League, lehnte die Offerten aber ab (u.a. Fulham). Die Zeitung fügt nun als neue Info an, dass sie aus dem engsten Umfeld des Franzosen erfahren habe, dass Wenger seine Karriere auf einem Top-Level beenden wolle und dafür auf eine passende Chance warte. Er sei besonders fokussiert auf den nur auf Bundesliga-Platz fünf liegenden FC Bayern – Coach Niko Kovac gilt dabei spätestens seit dem 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf als angezählt.

Ratschlag von Matthäus

Wie bereits am Montagmorgen auf fussball.news ausgeführt, besitzt Arsene Wenger einige Qualitätsmerkmale, die dem Team des FC Bayern weiterhelfen könnten. Dem Bericht aus England nach scheint auch Paris Saint-Germain um Wenger zu buhlen, der 69-Jährige könnte bei PSG zum technischen Sportdirektor aufsteigen. Experte und FC-Bayern-Legende Lothar Matthäus forderte den den deutschen Rekordmeister bereits in seiner Kolumne für Sky auf, Wenger rasch zu verpflichten: „Bei Arsene Wenger sollten die Bayern, wenn sie ihn denn haben möchten, schnell reagieren. Sonst besteht die Gefahr, dass sie in München, wie in der Vergangenheit, wieder mal den Kürzeren ziehen.“ Wenger wurde mit Arsenal drei Mal englischer Meister, er holte mit den Gunners 2002 das nationale Triple und 2004 das Double. Zudem stand der Elsässer, der die deutsche Sprache beherrscht, mit Arsenal 2000 im UEFA-Cup-Finale und 2006 im Champions-League-Endspiel. Allerdings konnte er sich mit dem Traditonsklub 2017 und 2018 nicht mehr für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren, was ein Hauptgrund dafür war, dass sich Arsenal und Wenger nach 22 gemeinsamen Jahren trennten.

About Daniel Michel

Daniel Michel, Jahrgang 1981, gründete im Dezember 2015 das Nachrichtenportal fussball.news. Zuvor war er als freier Journalist u.a. bei Sport1, Eurosport und der Perform Group tätig. Er ist zudem Co-Herausgeber einer Fußball-Buchreihe und Autor mehrerer Bücher und Kalender.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.