Bundesliga

Embolo war von Startelf-Einsatz überrascht

on

Breel Embolo war selbst offenbar am meisten davon überrascht, im vergangenen Spiel bei den Bayern (1:2) einen Platz in der Schalker Startelf bekommen zu haben. Der Schweizer konnte einige Argumente sammeln, um künftig öfters in der Anfangsformation zu stehen.

Zwei Monate musste Breel Embolo auf einen Startelf-Einsatz für Schalke 04 warten. Zwei Monate, in denen im Hintergrund die kritischen Stimmen an dem lange verletzten Schweizer lauter wurden. Am vergangenen Wochenende, es war das Spitzenspiel bei den Bayern, stand das Sturmtalent erstmals seit dem 2. Dezember 2017 wieder in der Anfangsformation der Knappen – und zeigt sich selbst überrascht darüber.

Hoffnung nie aufgegeben

Es sei für ihn in jedem Fall „etwas überraschend“ gewesen, zitiert der kicker den 20-Jährigen, dass gerade er von Beginn an in der Allianz Arena auflaufen durfte. Er habe aber immer gehofft, zum Einsatz zu kommen. In München zeigte der 21-fache schweizerische Nationalspieler, warum Schalke im Sommer 2016 eine fixe Ablöse von 22,5 Millionen Euro für Embolo nach Basel überwiesen hatte.

Gutes Spiel in München

Schon früh hatte der junge Angreifer die Chance, seine Farben in Führung zu bringen, schloss am Ende aber zu überhastet ab. Nach 72 Minuten war sein Versuch schließlich zu unplatziert. Mit seiner Flanke bereitete Embolo den 1:1-Ausgleich von Franco Di Santo vor. Auf Schalke – ganz besonders in den höheren Etagen – hatte man in den vergangenen Wochen nie Zweifel an dem Rekordeinkauf anklingen lassen.

Heidel hatte nie den Glauben verloren

„Breel ist seit November physisch so weit, dass er wieder Bundesliga spielen kann. Aber er muss in die Mannschaft reinfinden, Schritt für Schritt“, sagt in etwa der Schalker Sportvorstand Christian Heidel, der lobend ausführt: „Man hat gegen die Bayern gesehen, dass er auf einem guten Weg ist. Ich kann nur darum bitten, ihm die Zeit zu geben und nicht zu vergessen, welchen Weg er hinter sich hat.“ Damit spricht der Manager auf die schwere Fußverletzung im Oktober 2016 an, die Embolo eine fast einjährige Pause verordnete.

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.