Bundesliga

Elber über Lewandowski: „Bester Mittelstürmer der Welt“

on

Eine einstige Größe schwärmt von einer jetzigen Galionsfigur des FC Bayern. Der ehemalige Münchner Goalgetter Giovane Elber spricht in höchsten Tönen von Robert Lewandowski.

Giovane Elber, der von 1997 bis 2003 die Fußballschuhe für den FC Bayern schnürte, ist als ausländischer Rekord-Torjäger des deutschen Rekordmeister abgelöst worden. Mit seinem Dreierpack im Spiel gegen den Hamburger SV (6:0) löste Robert Lewandowski, der nun auf 142 Treffer für die Bayern kommt, Elber (140 Tore) ab.

Elber adelt: „Er hat unglaubliche Fähigkeiten“

Auf die Frage, ob Lewandowski momentan der beste Stürmer der Welt sei, antwortete Elber der Münchner Abendzeitung: „Definitiv. Er hat unglaubliche Fähigkeiten und die zeigt er in jedem Spiel. Man könnte sagen, dass es beim FC Bayern einfach ist, Tore zu schießen, weil die anderen Mannschaften nicht gut genug sind.“ Aber man müsse auch erst mal treffen, führte der Brasilianer aus. „Er ist aktuell der beste Mittelstürmer der Welt.“

Das Gesamtpaket ist entscheidend

Es sei das Gesamtpaket, das Lewandowski ausmache, meinte Elber. Der Pole sei mit links und rechts „so gut wie kein anderer“. Der Bayern-Star sei kein Kopfballspezialist, mache aber trotzdem seine Kopfballtore. „Am Sechzehner ist er brandgefährlich, führt den Ball geschmeidig am Fuß. Er hat alles“, fügte Elber an. Am Ende sei schwierig zu sagen, welche Schwäche Lewandowski überhaupt habe und was er noch verbessern müsse.

„Kann ohne ihn in ein Loch fallen“

Zuletzt rankten sich immer wieder Gerüchte, Lewandwoski stehe vor einem Wechsel zu Real Madrid. Der 29-Jährige fühle sich mit seiner Familie in München sehr wohl, stellte Elber klar. „Er weiß, was er alles am FC Bayern hat. Ich hoffe und gehe auch davon aus, dass er noch lange bei uns bleibt.“ Gleichwohl schob der 45-jährige Brasilianer nach, dass es schwierig werden würde, sollte Lewandowski die Bayern verlassen. „Man kann ohne ihn schon in ein Loch fallen. Und dann braucht man Zeit, da wieder rauszukommen.“

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.