Bundesliga

Eggestein bejubelt Premierentor für Werder – Kohfeldt adelt Vorlagengeber Pizarro

on

Werder Bremen hat sich mit einem 2:0-Heimerfolg gegen den VfL Wolfsburg zumindest für eine Nacht auf den zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga geschoben. Den Endstand besorgte Johannes Eggestein mit seinem ersten Treffer im Profifußball.

„Das war einfach nur ein schönes Gefühl“, zitiert das Internetportal Deichstube den 20-Jährigen nach der Partie. „Ich habe mir diesen Moment im Training hart erarbeitet, es freut mich, dass ich meine Chance nutzen konnte.“ Der jüngere Bruder von Stammspieler Maximilian Eggestein gilt seit Jahren als Ausnahmetalent. Allerdings hat er den Durchbruch noch nicht geschafft. Sein Tor gegen die Wölfe könnte den nötigen Auftrieb geben. Die Vorlage kam ausgerechnet von Sturm-Oldie Claudio Pizarro.

„Das ist ein Privileg“

Der Peruaner feierte am Mittwoch seinen 40. Geburtstag, ist also doppelt so alt wie Eggestein. Trainer Florian Kohfeldt hatte für den Altmeister großes Lob übrig. „Er trifft nahezu immer die richtige Entscheidung“, wird er von kicker.de zitiert. „Wenn man jemanden wie Claudio einwechseln kann, dann ist das ein Privileg!“ Pizarro war in der 75. Minute für Florian Kainz ins Spiel gekommen. Mit klugen Pässen in die Tiefe entsprang anschließend beinahe jede gefährliche Szene der Hanseaten bei ihm. Der Assist für Eggestein war Pizarros erste Torbeteiligung für Werder seit März 2017. Im Sommer hatte der Klub den Stürmer zum dritten mal nach Bremen zurückgeholt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.