Borussia Mönchengladbach

Eberl erwartet „Einbruch des Transfermarktes“: „Wir werden eine Korrektur erleben“

on

Während der Corona-Zwangspause war das eigentlich Wesentliche im Sport in den Hintergrund gerückt. Die Debatten drehten sich um große Themen. Max Eberl erwartet zumindest kurzfristig erhebliche Effekte auf den Profifußball als globales Business.

„Kurzfristig erwarte ich heftige Veränderungen und einen Einbruch des Transfermarktes. Es mag den ein oder anderen Mega-Deal geben – aber mit einem durchschnittlichen Spieler wird man nicht mehr diese Preise erzielen wie zuvor. Wir werden eine Korrektur erleben“, so der Sportchef von Borussia Mönchengladbach gegenüber dem Stern. Die Meinung des Ex-Profis deckt sich mit der Einschätzung vieler Experten. Für absolute Spitzenspieler gibt es wohl immer einen Markt, in den niedrigeren Preissegmenten ist aber wohl ein klarer Abschwung zu erwarten. Leihgeschäfte und ablösefreie Transfers dürften noch mehr in Mode kommen.

„Bestehenden Kader zusammenhalten“

Ein Verein wie Gladbach kann davon mitunter profitieren. Denn Eberl ist sehr zufrieden mit dem Aufgebot, das den Fohlen zur Verfügung steht. Solange kein Top-Spieler geht, muss der Sportdirektor wohl auch nicht als großer Einkäufer tätig werden. „Unser Ziel ist es, den bestehenden Kader zusammenzuhalten, mit dem wir super zufrieden sind. Und wenn wir dann noch sportlichen Erfolg haben sollten und die Europa League oder sogar die Champions League erreichen sollten, dann können wir überlegen, etwas Geld zu investieren“, formuliert Eberl. Seine klugen Transfers haben Werte geschaffen, die den Klub nun eindeutig begünstigen.

„Wie wappnen wir uns künftig?“

An anderen Standorten in der Bundesliga und international hat in den vergangenen Jahren weniger Weitsicht geherrscht. Alleine in Deutschland galt ein gutes Dutzend von Klubs aus der 1. und 2. Bundesliga als akut von der Insolvent gefährdet, sofern der Spielbetrieb nicht wiederaufgenommen hätte werden können. „Die Coronakrise konfrontiert uns mit der Frage, wie wir uns künftig für eine solche Extremstsituation wappnen und welche Rücklagen wir bilden müssen“, so Gladbach-Macher Eberl über die Aufgaben im Profifußball.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.