Bundesliga

Durch Systemwechsel: So kaschiert Hütter zwei Eintracht-Schwächen

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Es war das große Thema in der Winterpause: Braucht Eintracht Frankfurt einen neuen Rechtsaußen? Auch vier Rückrundentore von Timothy Chandler haben die Zweifel an der Entscheidung, keinen Neuzugang auf dieser Position zu verpflichten, nicht vollständig verschwinden lassen. Zudem fehlen im Sturm aus diversen Gründen eigentlich die nötigen Optionen. Doch Trainer Adi Hütter hat durch eine kluge Systemumstellung offenbar die richtige Antwort gefunden.

Als Eintracht Frankfurt im DFB-Pokal-Achtelfinale RB Leipzig empfing, tüftelte Adi Hütter zehn Tage nach dem ersten Aufeinandertreffen in der Bundesliga (2:0) ein neues System aus. Die Viererkette blieb unberührt, doch die Akteure in den vorderen Reihen wurden neu gegliedert. Makoto Hasebe rückte ins defensive Mittelfeld und unterstützte als spielstarker Akteur die beiden Achter Sebastian Rode und Djibril Sow. Das laufstarke Duo konnte dadurch wieder das Offensivspiel ankurbeln und Mijat Gacinovic auf der rechten Halbspur, Filip Kostic im linken Mittelfeld und Andre Silva im Sturm unterstützen. Eine Schwachstelle war somit behoben: Die Besetzung der rechten Außenbahn. Die Sachsen zeigten sich von diesem Schachzug, auf 4-3-3 umzustellen, überrascht und verloren nicht unverdient mit 1:3.

Hasebe, Sow und Rode als Schlüsselspieler

Am vergangenen Donnerstag entschied sich Hütter im Europa-League-Sechzehntelfinale erneut für diese Aufstellung – und die Hessen überzeugten in dieser Anordnung auch gegen den FC Salzburg (4:1). Kompaktheit ist dabei das erste Stichwort: Die Ketten lassen dem Gegner kaum Lücken, vor allem die Laufstärke von Rode und Sow ist in dieser Hinsicht ganz wertvoll. Der Eintracht gelingt es dadurch, die Zweikämpfe in die gefährliche Zone zu verlegen, nach Ballgewinn blitzschnell umzuschalten und so Torchancen im Strafraum herauszuarbeiten – alles das also, was am Ende der Hinrunde bei nur einem Punkt aus sieben Partien gefehlt hat. Durch die Spielintelligenz von Hasebe, der zwischen Sechser- und Liberoposition pendelt, werden im Gegenzug die gegnerischen Spielmacher unter Druck gesetzt und aus der Partie genommen. Mit Ausnahme von Borussia Dortmund (0:4) finden die Gegner kaum noch den Weg in den Sechzehner.

Hütter reagiert auf zwei Schwachpunkte

Hütter kann sich dabei aber auch auf seine drei Offensivleute verlassen. Kostic ist aktuell kaum zu bremsen, Silva hat im Pressing dazugelernt und Gacinovic oder zuletzt Daichi Kamada bringen ihre individuelle Note mit ein. Der eine – Gacinovic – ist enorm fleißig im Spiel gegen den Ball, Kamada überzeugt mit Kreativität und vor allem in der Europa League auch mit Torgefahr. Und ganz vorne kann Hütter – der erste Schwachpunkt – den Ausfall von Bas Dost und die Formschwäche von Goncalo Paciencia kompensieren.

Chandler zwar mit vier Toren, aber…

Natürlich: Im 4-2-3-1-System mit Chandler auf der rechten Seite konnte dreimal in der Bundesliga gewonnen werden, der US-Amerikaner jubelte dabei über insgesamt vier Tore – eine starke Bilanz. Trotz eines 5:0-Sieges gegen den FC Augsburg wirkte die Vorstellung aber nicht so rund wie gegen Leipzig und Salzburg. Hütter sprach nach dem Erfolg gegen den österreichischen Abonnementmeister von der bislang besten Saisonleistung – nicht ohne Grund. Hütter konnte dadurch die noch immer vorhandene Schwäche auf Rechtsaußen kaschieren und hat auf die auf dieser Position insgesamt fehlende Qualität klug reagiert.

… Hütter findet einen anderen Plan

Statt in der Winterpause über einen fehlenden Neuzugang für Rechtsaußen – den zweiten Schwachpunkt – zu schmollen und öffentlich zu klagen, hat der Coach in den vergangenen Wochen seine Qualität bewiesen und die Pläne A, B und C ausgearbeitet. Die bisherige Belohnung: Zehn von 15 Punkten in der Bundesliga, DFB-Pokal-Viertelfinale und die ganz große Chance, sich für das Europa-League-Achtelfinale zu qualifizieren. Und: Die Gegner wissen nicht mehr, worauf sie sich einstellen müssen, wenn sie die Eintracht empfangen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.