Borussia Mönchengladbach

Drmic nächster Kandidat beim VfB?

on

Der VfB Stuttgart überwintert auf dem Relegationsplatz. Hauptgrund für die schwache Hinrunde ist die Harmlosigkeit vor dem gegnerischen Tor. Nur zwölf Saisontreffer bedeuten klar Rang 18 in der Tore-Tabelle. Im mittlerweile geöffneten Transferfenster soll deshalb eine Offensivkraft kommen. Als neuester Kandidat gilt Josip Drmic.

Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, wurde der Schweizer dem VfB angeboten. Sportchef Michael Reschke habe dem 26-Jährigen zunächst nicht eben die höchste Priorität verpasst. Ziel seiner Begierde sei demnach eher Dominic Solanke gewesen. Der Engländer verließ den FC Liverpool am Freitag allerdings für satte 21 Millionen Euro Richtung AFC Bournemouth. In diesen Kategorien können die Schwaben nicht mithalten. Deswegen könnte Drmic nun doch ein größeres Thema werden. Sein Vertrag bei Borussia Mönchengladbach läuft im Sommer aus, ein vorzeitiger Wechsel dürfte nicht allzu teuer werden.

17 Treffer im Abstiegskampf mit dem Club

Bei den Fohlen spielt Drmic aktuell keine Rolle mehr. In der laufenden Saison ist er noch ohne Pflichtspieleinsatz. Mit 29 Treffern in 102 Bundesligaspielen hat der Nationalstürmer aber bewiesen, dass er weiß, wo das Tor steht. Seine beste Saison spielte er 2013/14 im Abstiegskampf mit dem 1.FC Nürnberg (17 Treffer). Nach dem Abstieg der Franken wechselte Drmic zu Bayer Leverkusen. Reschke war damals noch Manager der Werkself, verließ den Klub aber im gleichen Sommer Richtung FC Bayern. Wie groß die Berührungspunkte der beiden waren, ist deshalb schwer einzuschätzen. In jedem Fall sollte Drmic als Typ besser zu VfB-Stammstürmer Mario Gomez passen, als die ebenfalls gehandelte Kandidaten Eren Derdiyok oder Adam Szalai.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.