1. FC Nürnberg

Drei von acht Club-Neuzugängen unter Canadi in der A-Elf?

on

Der 1.FC Nürnberg musste am Ende der Vorsaison nach nur einem Jahr im Oberhaus wieder den Gang in die 2. Bundesliga antreten. Naturgemäß zog der Abstieg viele personelle Änderungen nach sich. Mit Damir Canadi ist ein neuer Trainer am Werk, ihm stehen bisher acht externe Neuzugänge zur Verfügung. Drei davon scheinen weniger als zwei Wochen vor Saisonstart einen Stammplatz sicher zu haben.

Dies berichtet die Bild-Zeitung. Demnach haben sich Nikola Dovedan, Tim Handwerker und Asger Sörensen auf ihren Positionen einen klaren Vorsprung erspielt. Beim österreichischen Offensivspieler verwundert es keineswegs. Der 24-Jährige, dem auch Angebote aus der Bundesliga vorgelegen haben sollen, kam schließlich als eine Art Königstransfer vom 1.FC Heidenheim an den Valznerweiher. Zudem spielte Dovedan bereits beim SCR Altach unter Canadi, erzielte 2016/17 sechs Treffer und vier Assists in 14 Pflichtspielen. Handwerker wiederum gilt seit Jahren als durchaus großes Talent, schaffte aber den Durchbruch beim 1.FC Köln nicht.

Sörensen verdrängt Mühl

Sein Stammplatz ist auch einem Mangel an Alternativen geschuldet, der nach dem Abgang von Tim Leibold noch herrscht. Der mögliche Status von Sörensen überrascht am ehesten, da mit Georg Margreitter und Lukas Mühl ein durchaus beachtliches Duo auch nach dem Abstieg in den Diensten der Franken geblieben ist. Dem Boulevardblatt zufolge steht der dänische Neuzugang dabei vor Mühl und dürfte mit Margreitter die Partnerschaft in der zentralen Defensive eingehen. Von den fünf übrigen Neuzugängen darf sich dem Vernehmen nach Oliver Sorg am ehesten Hoffnungen auf einen Stammplatz machen.

Club will noch nachlegen

Der einstige Nationalspieler steht noch in einem offenen Zweikampf mit Enrico Valentini. Noch zulegen müssen hingegen Robin Hack und die Stürmer Felix Lohkemper und Fabian Schleusener. Sie stehen in Konkurrenz zu Mikael Ishak, der nach aktuellem Stand ein großer Gewinner unter Canadi werden könnte. Derweil hat Sportchef Robert Palikuca bereits angekündigt, weitere Neuverpflichtungen machen zu wollen. Dabei sind Verstärkungen in allen Mannschaftsteilen denkbar. Die aktuelle A-Elf von Canadi darf sich also nicht zu sicher fühlen, diesen Status auch nach Saisonbeginn inne zu haben.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.