Borussia Mönchengladbach

Doucoure: Hoffnung nach Comeback in der U23

on

Mamadou Doucoure feierte am Sonntag in der Regionalliga West sein Comeback nach über zweijähriger Verletzungspause. Das Ziel, Borussia Mönchengladbach auf Dauer der ersten Mannschaft zu helfen, rückt somit näher.

Es war das erste Pflichtspiel von Mamadou Doucoure: 29 Monate nach seiner Verpflichtung konnte er sein Debüt für die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach feiern und seine Qualitäten gegen die Reserve von Borussia Dortmund (2:0) eine Stunde lang unter Beweis stellen. Doucoure galt bei der Verpflichtung vor zwei Jahren als eines der größten Innenverteidigertalente Europas, die Borussia hatte ihn von Paris Saint-Germain B losgeeist und für fünf Jahre unter Vertrag genommen.

Hecking will Doucoure behutsam heranführen

Doucoure war Kapitän der PSG-Elf, die es 2016 ins Youth-Leaigue-Finale schaffte und dort dem FC Chelsea mit 1:2 unterlag. Während Dan-Axel Zagadou bei Borussia Dortmund und Jean-Kevin Augustin bei RB Leipzig inzwischen auch in der Bundesliga mitwirken und bereits Akzente setzten, will der Abwehrmann schnellstmöglich nachziehen. Die schwere Oberschenkelverletzung ist auskuriert, jetzt gelte es, so Trainer Dieter Hecking im kicker, Doucoure „Schritt für Schritt“ heranzuführen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.