2. Bundesliga

Donis-Gespräche mit Genua vorerst beendet

on

Der Transfer von Anastasios Donis zum FC Genua schien nur noch einen Fingerschnipp entfernt, vorerst sind die Verhandlungen aber auf Eis gelegt. Trotz mehrerer Treffen konnte keine Übereinkunft mit dem Stürmer des VfB Stuttgart erzielt werden.

Verheißungsvoll war Anastasios Donis nach Italien gereist, schließlich waren die Modalitäten seines angedachten Wechsels zum FC Genua längst ausgehandelt. Nach kicker-Informationen haben sich die Italiener mit dem VfB Stuttgart auf eine Ausleihe (3 Mio. €) mit anschließender Kaufverpflichtung (7 Mio. €) bei einer gewissen Anzahl an Einsätzen verständigt. Jetzt ist es doch anders gekommen, als erwartet.

Gespräche ausgesetzt

Planbar ist im Fußball sowieso nichts, lautet die regelmäßige Wortwahl der Profis und Verantwortlichen. So auch im Fall Donis, der nach mehreren Unterredungen ohne Einigung zurück an den Neckar kam. Die Gespräche seien ins Stocken geraten und ohne Einigung ausgesetzt, schreibt das Sportfachmagazin.

Mislintat hat Geduld

Donis verfügt am Wasen noch über einen Kontrakt bis 2021, im Moment hält er sich individuell fit. Ob die Geschichte mit Genua noch mal Fahrt aufnehmen wird, bleibt offen. „Wir schauen uns das bis zum 2. September an, dann gibt es eine endgültige Entscheidung, und dann ist er entweder Teil der Gruppe oder Teil einer anderen Gruppe“, sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat unlängst.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.