Bundesliga

Dilrosun erläutert Hertha-Wechsel

on

Sieben Spieltage ist die neue Bundesliga-Saison inzwischen alt. Einer der bisherigen Überflieger ist Javairo Dilrosun. Der Niederländer kam erst im Sommer aus der U23-Mannschaft von Manchester City zu Hertha BSC. Seinen Wechsel an die Spree hat er sich gut überlegt.

In Diensten von Hertha BSC legt Javairo Dilrosun bisher eine steile Laufbahn hin. Nachdem er zu Anfang noch zwei Spiele in der Regionalliga absolviert hatte, legte der Niederländer im Nachgang erst richtig los. In sechs Ligapartien gelangen dem trickreichen Flügelstürmer starke zwei Tore sowie drei Vorlagen.

Weitere Klubs dran

Lediglich eine Ausbildungsentschädigung musste Hertha im Sommer an Manchester City überweisen. Dilrosun hatte neben der Berliner Offert auch andere Interessensbekundungen vorliegen; beispielsweise von Benfica Lissabon oder Juventus Turin. „Aber die Chance, dass ich spiele, war für mich aus meiner Sicht in Berlin am größten“, begründet der Senkrechtstarter im kicker seinen Wechsel zur Alten Dame.

Lob von Dardai

Ob seiner hervorragenden Auftritte hat Dilrosun bei den Verantwortlichen des Hauptstadtklubs bereits einen Stein im Brett. „Für uns ist er ein Ausnahmespieler. Im Eins-gegen-eins besitzt er Topniveau, durch seine Dynamik kann man ihm den Ball im Grunde nie wegnehmen.“, schwärmt Trainer Pal Dardai. Dilrosun unterzeichnete bei der Hertha einen bis 2022 datierten Arbeitsvertrag.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.