Bundesliga

Dieser Bayern-Spieler inspiriert Süle

on

Niklas Süle ist beim FC Bayern angekommen. Mit ansprechenden Leistungen hat er sich auch in der Gunst der Fans des FC Bayern schnell nach vorn gespielt. Sich an der Säbener Straße einzugewöhnen war aber bei weitem nicht einfach.

Vor der Saison hatten noch viele Probleme mit dem Transfer von Niklas Süle. Der FC Bayern investierte immerhin stolze 20 Millionen Euro in den Verteidiger, der damals noch bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag stand. Seine Zweifler hat Süle inzwischen mit Leistung überzeugt. Auf wettbewerbsübergreifend 29 Einsätze kommt der gebürtige Frankfurter in dieser Saison bereits.

Kein einfacher Start an der Säbener

Für Süle war es aber mitnichten einfach, sich an der Säbener Straße zurechtzufinden. „Das hier ist schon eine andere Hausnummer“, sagt der 22-Jährige im Gespräch auf der Vereinshomepage des deutschen Rekordmeisters. „Die Säbener Straße ist weltbekannt, die Spieler kennt man aus dem Fernsehen. Erstmal muss man sich ans Trainingsniveau gewöhnen.“

Robben „inspirierend“

Jeder Ball sei umkämpft und fast jede Situation werde ausdiskutiert. „Genau das“, sagt Süle, „bringt einen weiter.“ Wenn man zudem sehe, wie ein Spieler wie Arjen Robben, „der alles erreicht hat, jeden Tag im Kraftraum arbeitet, ist das für einen jungen Spieler wie mich sehr inspirierend“. Süle plant langfristig beim FC Bayern und unterzeichnete im vorigen Sommer einen bis 2022 datierten Arbeitsvertrag.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.