2. Bundesliga

DFL-Mitgliederversammlung beschließt Bundesliga-Stopp bis 30. April

By

on

Die Zwangspause in der Bundesliga und der 2. Liga verlängert sich wie erwartet bis mindestens 30. April. Einen entsprechenden Vorschlag des DFL-Präsidiums beschlossen am Dienstag die Bosse der 36 Profiklubs bei der ersten virtuellen Mitgliederversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) einstimmig.

Der Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Liga ist wegen der Corona-Pandemie seit dem 12. März und damit erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ausgesetzt. Der nun ausgeweiteten Unterbrechung fallen die Spieltage Nummer 28 bis 31 zum Opfer.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert erklärte, dass man anstrebe, „die Saison am 30. Juni zu beenden“. Daher wolle man so beginnen, „dass das auch möglich ist“. Seifert betonte zudem, dass man auch „über Änderungen im Transferfenster“ zu sprechen habe.

 

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.