Nationalmannschaft

Deshalb wollte Overath die Teilnahme an der WM 1974 absagen

on

Wolfgang Overath hat seine Karriere 1974 mit dem WM-Titel im eigenen Land gekrönt. Dabei hätte die Legende 1. FC Köln das Turnier beinahe aus freien Stücken darauf verzichtet.

Overath absolvierte bei der Weltmeisterschaft alle sieben Partien von Beginn an, wurde nur zweimal vorzeitig ausgewechselt. Der Mittelfeldspieler dachte zuvor noch daran, die Teilnahme abzusagen. „Sechs Wochen vor der WM habe ich so schlecht gespielt, ohne Selbstvertrauen, Günter Netzer spielte bei Real Madrid stark. Alle, aber auch wirklich alle haben mich in dieser Zeit hart kritisiert – wahrscheinlich zu Recht“, blickte er in Sport Bild zurück.

Overath konnte mit Kritik nur schwer umgehen

Feingeist Overath konnte damit im Gegensatz zu einigen seiner Mitspieler nur sehr schwer umgehen und zog sich zurück: „Das hat mich schon sehr getroffen, meine Nerven lagen blank. Da war ich schon relativ sensibel und kein Berti Vogts, der im Zweikampf dreimal zur Sache gegangen ist und sich so sein Selbstvertrauen zurückgeholt hat.“ Seine Gedanken wurden daher immer konkreter: „Die Leute haben sogar gepfiffen, wenn ich in der Bundesliga aufgelaufen bin. Ich habe keinen Ball mehr getroffen, und als Ersatzspieler wollte ich natürlich auch nicht zur WM.“

Schön blieb stur

Doch der damalige Bundestrainer Helmut Schön setzte auf Overath. Er rief ihn kurz vor Trainingsstart an und sagte: „Läuft
doch alles!“ Die Reaktion des ehemaligen Profis, der am Samstag 75 Jahre alt war, fiel nüchtern aus: „Herr Schön, gar nichts läuft! Im Moment sieht es so aus, dass ich wenig Lust habe, zur WM zu fahren, ich muss mir das alles noch überlegen. Vielleicht reichen mir auch zwei Weltmeisterschaften.“ Diese Ansage habe der „Lange“, wie Overath Schön nannten, einfach ignoriert, „als hätte ich gar nichts gesagt, und das Telefonat beendet.“

Am Ende stand der große Triumph

Overath reiste mit ins Trainingslager nach Malente „und von einer Sekunde auf die andere hat alles wieder funktioniert. Einen Tag später haben wir ein Freundschaftsspiel gegen eine Amateurmannschaft gemacht, ich habe sechs oder sieben Tore geschossen, überragend gespielt.“ Das verloren gegangenen Selbstvertrauen kehrte zurück und so wurde Deutschland auch durch die starken Leistungen von Overath das zweite Mal Weltmeister: „Das ging dann bis zum Endspiel gegen Holland so weiter.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.