Bundesliga

Deshalb scheiterte der Thiago-Wechsel nach Barcelona

on

Im Sommer stand ein Verkauf von Thiago Alcantara im Raum. Am Ende blieb der Mittelfeldspieler beim FC Bayern München und bereut diese Entscheidung nicht.

Der FC Barcelona wollte Thiago nach Informationen von Spox im Sommer nach fünfeinhalb Jahren zurückholen. Allerdings scheiterte der Transfer aus zwei Gründen: Die Ablöseforderung des FC Bayern München war zu hoch und Trainer Niko Kovac legte sein Veto ein. Der Kroate sieht im Spanier einen Fixpunkt für das Spiel des deutschen Rekordmeisters.

Thiago hochzufrieden beim FC Bayern

Bis zu seinem im Pokalspiel gegen den SV Rödinghausen erlittenen Bänderriss war er Leistungsträger und zeigte neben seinen technischen Fähigkeiten auch eine neue kämpferische Note im zentralen Mittelfeld. An einen Abgang aus der bayerischen Landeshauptstadt denkt er nicht mehr, der FC Bayern bedeute ihm inzwischen „sehr viel.“

„Wichtige Erfahrungen gesammelt“

Thiago sei „hier gereift, habe wichtige Erfahrungen gesammelt und die Möglichkeit bekommen, den Fußball mehr zu genießen.“ Der 27-Jährige könne sich einen längeren Verbleib durchaus vorstellen: „Das Leben besteht aus Etappen und natürlich können zu dieser Etappe noch einige Jahre hinzukommen.“ Der Mittelfeldspieler kam im Sommer 2013 für eine feste Ablösesumme von rund 25 Millionen Euro von Barca nach München.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.