Bundesliga

Deshalb ist die Partie gegen Schalke ein Härtestest für die Eintracht

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Wenn die Frankfurter Eintracht am Sonntag (18 Uhr) den FC Schalke 04 empfängt, dann sollten die Tabellenplätze ausgeblendet werden. Die Königsblauen haben sich nach Katastrophenstart zuletzt stabilisiert und könnten mit einem Erfolg den Anschluss an die obere Tabellenhälfte herstellen. Für die Hessen steht deshalb ein echter Härtetest auf dem Programm.

Null Punkte nach fünf Spieltagen: Der FC Schalke 04 nagt noch immer am Saisonstart, der dem gesamten Klub enorm weh getan hat. Als Vizemeister und Champions-League-Aspirant gestartet, mussten sich die Königsblauen zunächst schütteln und einen Cut machen. Dieser ist geglückt – weiterhin mit Trainer Domenico Tedesco, der unantastbar blieb. „Sie haben sich aus dem Sumpf gezogen“, gab auch Eintracht-Coach Adi Hütter auf der Pressekonferenz zu und ließ sich von dem aktuellen Tabellenständen nicht täuschen. Auf der einen Seite die Hessen, die mit einem weiteren Erfolg den FC Bayern München überholen und mindestens auf Tabellenplatz vier landen würden, andererseits die Schalker, die aktuell auf Rang 14 stehen.

Uth in neuer Rolle – Naldo auf der Bank

In den vergangenen fünf Partien holten die Gelsenkirchener jedoch zehn Punkte, verloren nur noch das Heimspiel gegen Werder Bremen (0:2) und wurden offensiv durch die Umstellung von Mark Uth, der nicht mehr als Spitze, sondern etwas zurückgezogen agiert, deutlich gefährlicher. Und hinten? Da überraschte Tedesco mit der Bankversetzung von Naldo. Stattdessen verteidigen Matija Nastasic, Salif Sane und der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Benjamin Stambouli.

Schalke hat groß investiert

„Sie zeigen jetzt ein anderes Gesicht. Schalke ist eine richtig starke Mannschaft“, drückte Hütter seinen Respekt aus. Für die Eintracht ist es eine Begegnung gegen ein Spitzenteam. 52,70 Millionen Euro investierten die Schalker vor der Saison – und damit mehr als doppelt so viel wie die Frankfurter. Der Österreicher forderte deshalb vor dem Härtetest: „Wir müssen die Basics und Grundtugenden bringen: Hohe Laufarbeit verrichten und ein gutes Zweikampfverhalten zeigen.“

Kurze Pause als Nachteil

Das Thema Frische könnte dabei eine wichtige Rolle spielen: 69 Stunden Pause hatten die Frankfurter, Schalke spielte bereits zwei Tage zuvor in der Champions League gegen Galatasaray Istanbul (2:0). Wie voll ist der Tank der Eintracht? Vor zwei Wochen beim Auswärtsauftritt in Nürnberg (1:1) war der Kräfteverschleiß bei den Frankfurtern sichtbar.

Aber…

Die Eintracht strotzt aktuell vor Selbstvertrauen. In acht Partien holte das Team wettbewerbsübergreifend 22 Zähler und blieb im gesamten Oktober ungeschlagen. Mit Sebastien Haller, Luka Jovic und Ante Rebic haben die Frankfurter das stärkste Sturmtrio der Bundesliga, ganz hinten sorgt vor allem Libero Makoto Hasebe für die nötige Stabilität. Ein weiterer Erfolg gegen Schalke wäre der Beleg für den Reifeprozess, den die Mannschaft unter Hütter genommen hat.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.