Bundesliga

Derzeit ohne Chance: Gründe für die schwierige Phase von N’Dicka

on

Aus Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Christopher Michel

Wenn Trainer Adi Hütter an der Startaufstellung von Eintracht Frankfurt tüftelt, dann taucht der Name von Evan N’Dicka aktuell nicht auf der Liste auf. Der 20-Jährige kann die Erwartungen des Österreichers aktuell offenbar nicht erfüllen. Das war vor einem Jahr noch anders. Doch woran liegt es? Die Gründe sind vielfältig.

„Er strahlt Souveränität und keine Nervosität aus. Das beeindruckt mich!“ Es war der November vergangenen Jahres, als Alexander Schur gegenüber fussball.news über die Leistungen von Evan N’Dicka schwärmte. Die Vereinslegende von Eintracht Frankfurt, selbst für in der Abteilung Defensive unterwegs, lobte den großen Sprung des damals 19-Jährigen, der im Sommer zuvor aus der zweiten französischen Liga zu den Hessen kam. N’Dicka hatte rasant alle überzeugt und war neben Makoto Hasebe und David Abraham gesetzt. Bereits im Winter gab es erste Gerüchte über einen Abgang, Paris Saint-Germain soll etwas intensiver nachgefragt haben.

Schurs Mahnung blieb zunächst ungehört

Schur gab – zu diesem Zeitpunkt vom Umfeld noch ungehört – aber auch eine Mahnung mit auf den Weg: „Es ist bei so jungen Spielern oft normal, dass es anfangs bergauf geht. Spannend wird es bei Wellenbewegungen. Wie kommt er dann aus dem Tief raus?“ In einem solchen befindet sich N’Dicka bereits seit dem 11. April. Im Hinspiel des Europa-League-Viertelfinales sah der Abwehrmann gegen Benfica Lissabon (2:4) nach einer Notbremse die Rote Karte, der anschließend verwandelte Elfmeter zur Führung brachte die Hessen auf die Verliererstraße. Zwar konnte die Eintracht die Begegnung noch drehen und ins Halbfinale einziehen, doch bei Adi Hütter hatte der hochveranlagte Abwehrmann damit offenbar Kredit verspielt.

N’Dicka konnte zweimal nicht überzeugen

Was bleibt seitdem in Erinnerung? Da war das Kollektivversagen der Frankfurter gegen Bayer 04 Leverkusen, als es nach 36 Minuten 1:6 stand und N’Dicka noch vor dem Pausenpfiff vom Feld genommen wurde. Die nächste Chance bekam der U-21-Nationalspieler am zweiten Spieltag in dieser Saison gegen RB Leipzig (1:2), doch trotz ordentlicher Eindrücke, war er an beiden Gegentreffern mitbeteiligt: Vor dem 0:1 verlor er das Kopfballduell gegen Yussuf Poulsen, beim zweiten Tor ließ er den zuvor liegen gebliebenen Dänen völlig aus den Augen.

Nachteil für N’Dicka: „Falscher Fuß“ und Hinteregger performt gut

Die ersten Europa-League-Qualifikationspartien gegen Flora Tallinn (2:1/2:1) und den FC Vaduz (5:0/1:0) spielen bei der Betrachtung kaum eine Rolle, sodass es für N’Dicka aktuell schwer wird, sich in die erste Elf zu kämpfen. Ein weiterer Grund dafür: Er ist Linksfuß! Und dort performt Publikumsliebling Martin Hinteregger zumeist mindestens solide. Hütter erklärte nach dem 2:2 gegen Borussia Dortmund zudem seine Entscheidung, David Abraham durch Almamy Toure zu ersetzen: „Wenn man auf der rechten Seite ein Abwehrproblem hat, einen Linksfuß dahin zu stellen, da erübrigt sich jede Antwort.“

Toure hat sich vorgeschoben und ist Rechtsfuß

Als Abraham in der vergangenen Rückrunde verletzt ausfiel, setzte Hütter dennoch auf das Trio Hasebe, Hinteregger und N’Dicka. Aber: Toure war zu Beginn nicht fit und zu wenig integriert, weshalb mit Simon Falette ansonsten nur noch ein „Notnagel“ zur Verfügung stand. Irgendwo auf diesem Weg ist N’Dicka in der Sackgasse gelandet. Auch gegen den 1. FC Union Berlin wird er am Freitagabend höchstwahrscheinlich zuschauen müssen, schließlich wusste Toure gegen den BVB durchaus zu überzeugen.

Hütter stellt klar: N’Dicka keine Alternative zu Kostic

Und eine andere Rolle, etwa als Alternative zu Filip Kostic? „Wir haben in der Außenverteidigung keinen Linksfuß als adäquaten Ersatz für Kostic. N’Dicka ist es auch nicht“, stellte Hütter klar. Möglicherweise könnte er in einer Viererkette diese Rolle bekleiden, im aktuellen System mit den hochstehenden Außenverteidigern verwirft Hütter diesen Gedanken allerdings. Und so bleibt festzuhalten: N’Dicka muss sich geduldig aus diesem Formloch herauskämpfen.

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.