Borussia Mönchengladbach

Der Stand bei Stindl

on

Am vergangenen Wochenende stand Lars Stindl erstmals seit fünf Monaten wieder in Borussia Mönchengladbachs Spieltagskader. Die Zeit, bis der Kapitän wieder auf den Rasen zurückkehren wird, minimiert sich zusehends.

„Es war ein schönes Gefühl, mal wieder bei der Mannschaft zu sein. Aber ich war über vier Monate raus“, sagt Lars Stindl nach seiner Kaderrückkehr am vergangenen Spieltag beim VfL Wolfsburg (2:2) der Bild. „Ich bin jetzt froh, wenn ich wieder vernünftig in den Rhythmus komme und konstant trainiere. Und wenn ich kann, versuche ich natürlich der Mannschaft zu helfen.“

Wichtig in der Kabine

Für sein Comeback nach fast halbjähriger Verletzungspause reichte es in Wolfsburg noch nicht. Stindl habe am letzten Spieltag den ersten Schritt gemacht, erklärt Trainer Dieter Hecking. Von Tag zu Tag werde sich sein Kapitän steigern. Hecking sei sehr froh, dass Stindl wieder an Bord ist: „Und es war schön zu sehen, wie er die Mannschaft in der Kabine nach dem 2:2 aufgemuntert hat.”

Kurzeinsatz gegen die Bayern?

Für Borussia Mönchengladbach steht am Samstag (18.30 Uhr) die hohe Auswärtshürde beim FC Bayern bevor. Aller Voraussicht nach kommt eine Stindl-Rückkehr auch in der bayrischen Landeshauptsadt zu früh. „Lars ist für mich schon fit, was die Athletik angeht. Uns tut aber natürlich noch ein bisschen weh, dass er null Spielpraxis hat“, erklärt Hecking. Ein Kurzeinsatz liegt aber durchaus im Bereich des Möglichen.

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.