Bundesliga

Demme äußert Dankbarkeit gegenüber Leipzig: „Nicht normal, mich gehen zu lassen“

on

Diego Demme ist beim SSC Neapel auf Anhieb zum Publikumsliebling geworden. Der Mittelfeldmann macht so sogar seinem Vornamen alle Ehre, immerhin nannte ihn der Vater nach Neapel-Idol Diego Maradona. Der Ex-Nationalspieler äußert nun Dankbarkeit gegenüber Ex-Klub RB Leipzig.

„Ich habe Markus Krösche vergangene Woche nochmal geschrieben, dass ich das sehr zu schätzen weiß. Es war nicht normal, mich gehen zu lassen“, so der 28-Jährige gegenüber Sport Bild. Immerhin war er in der Hinrunde Stammspieler unter Julian Nagelsmann und absolut gesetzt. RB hat den Deutsch-Italiener bis dato nicht gleichwertig ersetzen können und in der Bundesliga nach der Herbstmeisterschaft schon einige Federn gelassen. Freilich ist müßig zu spekulieren, ob dies ohne den Abschied von Demme zu vermeiden gewesen wäre.

„Fühle mich schon richtig wohl“

Der jedenfalls rechnet Leipzig hoch an, dass es seinem Wunsch entsprach. Mit dem Wechsel nach Neapel ist für Demme ein Traum in Erfüllung gegangen, bisher hält er auch, was er versprach. „Ich fühle mich schon richtig wohl hier. Das Wetter ist toll, das Essen“, berichtet der gebürtige Herforder. Gleichwohl vermisse er auch so manches aus Leipzig, nicht zuletzt „die Leute, die ich kennengelernt habe“. Vor allem die positiv verrückten Fans des SSC Neapel machen den Einstieg in der Serie A aber wohl recht leicht.

„Konnte kaum in den Supermarkt gehen“

Sie hießen Demme gleich bei ihrem Lieblingsklub willkommen. „Wenn ich durch Leipzig gegangen bin, musste ich ab und zu mal ein Selfie machen. In Neapel werde ich sofort erkannt. In meiner ersten Woche konnte ich kaum in den Supermarkt gehen“, erzählt Demme. Selbst das Personal sei auf ihn zugestürmt, um ein gemeinsames Foto zu schießen. Der Mittelfeldmann ist bislang zehnmal für die Süditaliener aufgelaufen. Kommende Woche kämpft er mit dem Team beim FC Barcelona um den Einzug ins Viertelfinale der Champions League.

About Lars Pollmann

Lars Pollmann begann sein Autorendasein als englischsprachiger Blogger (Bleacher Report, Yellowwallpod). Seit 2018 zählt er zur Redaktion von fussball.news. Seine Leidenschaft gehört darüber hinaus dem italienischen Fußball (vor allem Inter Mailand) sowie dem Radsport.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.