Bayer 04 Leverkusen

Dauerverletzter Aranguiz: Herrlich gibt Auskunft über Bayer-Sorgenkind

on

Bayer Leverkusen steht ein heißer Herbst bevor. In der Bundesliga müssen die Rheinländer eine Siegesserie starten, um die Saisonziele wieder in greifbare Nähe zu bringen. Auch in der Europa League stehen wichtige Spiele an. Charles Aranguiz würde dabei helfen, fehlt aber vermutlich noch länger. Heiko Herrlich traut sich keine rechte Prognose zu.

„Ich kann eigentlich keine seriöse Auskunft geben, wann er wieder einsteigen kann“, zitiert kicker.de den Trainer. Es sei geplant, den Chilenen kommende Woche behutsam ins Training einzubauen. „Doch ob das wirklich funktioniert, muss man von der Tagesform abhängig machen“, schickt der Ex-Profi eine Warnung hinterher. Die Knieprobleme von Aranguiz halten sich hartnäckig. Zu allem Überfluss scheint er für sie selbst mitverantwortlich zu sein. „Ich glaube, er hat es selber ein Stück weit unterschätzt in der Vorbereitung“, mutmaßt Herrlich. „Er hat geglaubt, dass er schon so weit ist.“

Einsätze für Bayer und Chile kamen zu früh

Kurze Einsätze bei der Werkself und für die Nationalmannschaft haben den 29-Jährigen demnach weit zurückgeworfen. In der Bundesliga hat es bisher nur für einen 31-minutigen Einsatz gegen den VfL Wolfsburg (1:3) gereicht. Für den Cheftrainer bleibt wenig anderes übrig, als sich mit mutmachenden Worten an seinen Mittelfeld-Strategen zu wenden. „Er ist fleißig und arbeitet sich jetzt heran. Er ist zielstrebig und versucht, seinen Plan umzusetzen.“

Geduld ist gefragt

Den 67-fachen Nationalspieler könnte Herrlich in seiner aktuellen Lage gut gebrauchen. Die Dynamik und das Spielverständnis von Aranguiz fehlen Leverkusen merklich. Dennoch ist Geduld gefragt. „Es hilft ihm ja nicht zu sagen: Wir brauchen dich unbedingt“, erklärt der 46-Jährige. Es gehe darum, langfristig fit zu werden. Und nicht etwa darum, so schnell wie möglich auf den Platz zurückzukehren. Wie lange der Tabellen-14. auf sein Mittelfeld-Ass warten kann, bleibt aber freilich abzuwarten. Die geplante Aufholjagd auf die Europapokal-Plätze beginnt nach der Länderspielpause mit einem Heimspiel gegen Hannover 96.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.