Bundesliga

Das sagen Ex-Stuttgarter zur Hitzlsperger-Beförderung

on

Thomas Hitzlsperger ist vom Direktor des Nachwuchsleistungszentrums zum neuen Sportvorstand nach Michael Reschke aufgestiegen. Drei ehemalige Spieler des VfB Stuttgart lobten den Klub für die Beförderung.

Timo Hildebrand und Thomas Hitzlsperger wurden 2007 zusammen überraschend Deutscher Meister. Der frühere Torhüter ordnete gegenüber Sport1 ein: „Die Beurlaubung von Michael Reschke kam etwas überraschend. Ich wünsche ‚Hitz‘ jetzt alles Gute, er ist ein Top-Mann.“ Ein weiterer Mitspieler aus der Meisterelf war Silvio Meißner. Er zeigte sich ebenfalls überzeugt von Hitzlspergers Qualitäten: „Bei ‚Hitz‘ habe ich mir schon gedacht, dass er mal der Nachfolger von Reschke werden kann, falls dieser entlassen wird. Man kann jetzt nur gratulieren und hoffen, dass er vieles besser macht als sein Vorgänger.“

Berthold lobt VfB-Entscheidung

Auch Thomas Berthold, der von 1993 bis 2000 beim VfB spielte, begrüßte die Installation des früheren Mittelfeldspielers: „Thomas Hitzlsperger bringt auf jeden Fall als ehemaliger Spieler den nötigen Stallgeruch mit.“ Der Weltmeister von 1990 erhofft sich weniger Chaos bei den Stuttgartern: „Vielleicht beruhigt sich jetzt die Lage etwas. Entscheidend ist aber wie immer das, was auf dem Rasen geschieht.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.