Bundesliga

„Das Gefühl kannte ich nicht mehr“: Klaus feiert Wolfsburg-Debüt

on

Der VfL Wolfsburg hat am Donnerstag ein Testspiel gegen Zweitligist SC Paderborn bestritten. Die 1:3-Niederlage geriet zur Nebensache, da mit Joshua Guilavogui und Felix Klaus zwei Langzeitverletzte ihre Rückkehr feierten. Für den Flügelspieler war es gar das Debüt im Wölfe-Dress.

„Es ist einfach geil, mal wieder so lange zu ackern, mal wieder kaputt zu sein“, zitiert kicker.de den 26-Jährigen. „Das Gefühl kannte ich schon nicht mehr.“ Rund 80 Minuten hielt der gebürtige Osnabrücker durch. Seinen letzten Einsatz zuvor hatte er im April noch in den Farben von Hannover 96 absolviert. Das Debüt des Neuzugangs verschob sich wegen einer Schambeinverletzung. „Jetzt bin ich froh, dass ich mal wieder so lange gespielt habe und ein bisschen Power bekommen habe“, so Klaus.

„Ich habe keine Schmerzen“

Hoffnungen auf ein ‚richtiges‘ Debüt in der Bundesliga noch vor der Winterpause scheinen durchaus berechtigt. Freilich müsse zuerst beobachtet werden, wie sein Körper mit der Belastung klar kommt. „Ich habe keine Schmerzen, alles ist gut. Wir müssen schauen, wie es nächste Woche aussieht.“ Die Wölfe können die Verstärkung aus den eigenen Reihen gut gebrauchen. Seit dem starken Saisonstart mit sieben Punkten aus den ersten drei Spielen holten die Niedersachsen nur noch fünf Zähler. Schwächer war in diesem Zeitraum nur Aufsteiger Fortuna Düsseldorf (vier Punkte). Klaus könnte mit seiner Dynamik in der Offensive von Trainer Bruno Labbadia für Schwung sorgen. Für Hannover gelangen ihm vergangene Saison immerhin vier Treffer und sechs Assists in 28 Bundesliga-Spielen.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.