Bundesliga

Darum entschied sich Teuchert für Schalke

on

Mit Cedric Teuchert konnte sich der FC Schalke 04 eines der gefragtesten deutschen Sturmtalente sichern. Der Ex-Nürnberger verrät nun, warum es ihn letzendlich zu „Königsblau“ gezogen hat.

Am Mittwochmorgen machten es beide Vereine offiziell – Cedric Teuchert wechselt vom 1. FC Nürnberg zu Schalke 04. Teuchert soll einen Vertrag bis 2021 erhalten, der Angreifer reiste am Mittwoch ins Schalker Trainingslager nach Benidorm/Spanien. Die Ablösesumme liegt laut Medienangaben zwischen einer Million und zwei Millionen Euro.

„Cedric ist ein junger, talentierter Spieler, der über eine freche Spielweise und einen guten Torriecher verfügt“, sagte S04-Trainer Domenico Tedesco: „Wir wollen, dass er mit uns gemeinsam den nächsten Schritt macht und sich entsprechend weiterentwickelt.“ Heidel erklärte: „Wir haben uns intensiv um Cedric bemüht und freuen uns sehr, dass er sich jetzt für einen Weg mit Schalke 04 entschieden hat.“

FCN-Sportvorstand Andreas Bornemann sagte: „Es ist kein Geheimnis, dass wir Cedric gerne langfristig an uns gebunden hätten. Leider konnten wir uns mit ihm nicht über eine Verlängerung seines im kommenden Sommer endenden Vertrags einigen. In Abwägung aller mit diesem Transfer verbundenen wirtschaftlichen Aspekte, haben wir dem Wunsch des Spielers entsprochen, ihn bereits jetzt ziehen zu lassen.“

Der Grund für Schalke

Neben Schalke 04 sollen auch Vereine wie Werder Bremen und Hertha BSC am deutschen U21-Nationalspieler interessiert gewesen sein, jedoch überzeugte ihn „Königsblau“ mit einer gewissen Person. „Ich habe im Vorfeld viel mit Trainer Domenico Tedesco gesprochen. Er hat einen genauen Plan und mir erläutert, was er mit mir vorhat und wie er mich verbessern will. Domenico Tedesco hat mich vom ersten Augenblick an überzeugt, er ist ein Riesengrund für meinen Wechsel“, erklärte Teuchert dem kicker und fügte hinzu: „Auch mit Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf, die ich beide noch aus Nürnberg kenne, habe ich gesprochen, auch sie haben mich überzeugt.“ Für ihn sei Schalke 04 „ein ganz toller Verein“. „Ich freue mich wahnsinnig darauf, das erste Mal vor ausverkauftem Haus das Stadion betreten zu dürfen. Ich bin noch nie in der Schalke-Arena gewesen, weder als Spieler noch als Zuschauer“, so Teuchert.

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.