Bundesliga

Dardai will bei Darida-Rückkehr „nichts überstürzen“

on

Vladimir Darida ist in dieser Spielzeit noch ohne Einsatz für Hertha BSC. In der Vorbereitung zog er sich ein Knochenmarködem zu, fällt seitdem aus. Nun steht er wieder auf dem Trainingsplatz und soll langsam in der U23 Spielpraxis sammeln.

Die heutige Berliner Trainingseinheit dürfte Pal Dardai gefallen, schließlich konnte er einen Rückkehrer begrüßen. Es ist eine gute Nachricht, dass Vladi (Vladimir Darida, Anmerk. d. Red.) wieder dabei ist Er muss jetzt über Spiele richtig fit werden, dann erhöht er bei uns den Konkurrenzkampf“, freute sich der Hertha-Trainer gegenüber dem kicker. Schließlich sei der Tscheche „ein guter Mittelfeldspieler“, könne „Tore vorbereiten“ und habe „einen guten Schuss“. Diesen müsse er aber „öfter ausüben“. Gelegenheit dazu wird er wohl am Mittwoch bekommen, wenn die U23 in der Regionalliga-Nordost auf den VfB Auerbach trifft. „Dort soll er 60 Minuten spielen, und dann bewerten wir das“, kündigte Dardai an. „Wir wollen nichts überstürzen, er soll in Ruhe mit der Mannschaft trainieren und ein gutes Gefühl bekommen“.

Spielt Jarstein gegen Mainz?

Gleiches könnte bei Rune Jarstein der Fall sein. Der Torhüter verpasste den 2:0 Sieg gegen Bayern wegen einer Oberschenkelprellung, stand am Dienstag aber mit dem Athletiktrainer schon wieder auf dem Platz. „Ich fühle mich gut und glaube, dass ich am Mittwoch wieder mit dem Team trainieren kann“, zeigte er sich gegenüber dem Fachmagazin zuversichtlich. Ob der Norweger gegen Mainz am Samstag wieder spielen kann, das will Pal Dardai noch abwarten. „Rune soll sich auskurieren. Wir müssen abwarten, wie sich die Woche entwickelt.“

About Stefan Katzenbach

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.