Bundesliga

Coutinho: Das forderte Kovac in der Halbzeitpause

on

Der FC Bayern München hat in der Champions League gegen Tottenham Hotspur überragt und eine 7:2-Gala gefeiert. Den Grundstein dafür legte wohl die Halbzeitansprache von Trainer Niko Kovac. Philippe Coutinho plauderte aus dem Nähkästchen.

„Es war ein tolles Spiel gegen einen großen Gegner“, fasste Philippe Coutinho einen denkwürdigen Abend des FC Bayern München bei Tottenham Hotspur gegenüber Bild zusammen. Doch danach sah es vor allem zu Beginn nicht aus, nach zwölf Minuten lag der amtierende nationale Doublesieger gar mit 0:1 durch Heung-Min Son zurück.

Kovac hat die richtigen Worte in der Kabine gefunden

„In der ersten Hälfte haben wir uns etwas schwer getan“, gab auch Coutinho zu. Doch in der Kabine hat Niko Kovac offenbar die richtigen Worte gefunden: „In der Halbzeit hat der Trainer treffend gesagt, was geändert werden musste.“ Der Brasilianer verriet, was der Trainer von der Mannschaft verlangt hat: „Es war ein gutes, ausschlaggebendes Gespräch. Es ging um ein besseres Positionsspiel, einen besseren Aufbau im Mittelfeld und um bessere Ballführung.“

Coutinho lobt den Auftritt des FC Bayern

In der zweiten Halbzeit überrollte der FC Bayern seinen Gegner dann vor allem in den ersten Minuten, Serge Gnabry schraubte das Ergebnis auf 4:1 hoch. Zwar kam Tottenham noch einmal auf und durch einen von Harry Kane per Foulelfmeter zum Anschluss. Doch insgesamt waren die Münchener zu stark. Coutinho lobte den Auftritt: „Wir haben dann tatsächlich besser das Spiel aufgebaut und mit mehr Zuversicht gespielt.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.