Bundesliga

Coronaparty in der Shisha-Bar: Hohe Geldstrafe für Schalker Harit

By

on

Amine Harit vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 muss für einen nächtlichen Ausflug in Zeiten der Coronakrise doppelt büßen.

Der Mittelfeldspieler wurde vom Verein zu einer hohen Geldstrafe verdonnert und wird sich zudem mit einer größeren Spende an einem Schalker Sozialprojekt beteiligen. Das bestätigte ein Sprecher am Dienstag.

Harit (22) war vor etwa zehn Tagen nachts mit einer größeren Gruppe in einer Essener Shisha-Bar erwischt worden, als Nordrhein-Westfalen bereits erhebliche Kontakteinschränkungen verordnet hatte.

Seine Spende wird dem Projekt „Kumpelkiste“ zugutekommen. Die gemeinsame Initiative von Fans, Verein und weiteren Unterstützern sammelt und liefert Sachspenden an Bedürftige aus.

 

About f.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.