1. FC Union Berlin

Chandler: „Union musste nicht viel machen, um die Punkte mitzunehmen“

on

Aus der Commerzbank Arena in Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Bei der 1:2-Niederlage gegen Union Berlin verteilte Eintracht Frankfurt nach einem zähen ersten Durchgang bei beiden Gegentoren Gastgeschenke an die Berliner. In der Schlussphase bäumten sich die Hessen zwar nochmal auf, aber für Außenspieler Timothy Chandler war die Niederlage zu einfach.

Die Anhänger von Eintracht Frankfurt fahren derzeit Achterbahn. In den letzten Spielen folgte stets ein gutes auf ein schlechtes. Nach dem 4:1 in der Europa League gegen den FC Salzburg ließen die Frankfurter beim 1:2 gegen Union Berlin einiges vermissen. „Es hat viel gefehlt. Union musste nicht viel machen, um gegen uns Tore zu schießen. Sie mussten nicht viel arbeiten, nicht viel machen, um die Punkte mitzunehmen. Die richtigen Emotionen, der richtige Kampf hat heute gefehlt. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir viel zu wenig gemacht“, kritisierte Frankfurts Urgestein Timothy Chandler.

Matchplan gescheitert – Hoffnung für Salzburg

Nach einem „langweiligen Spiel“ in der ersten Hälfte, bei der die Eintracht „viel zu wenig gemacht“ half man im zweiten Durchgang bei beiden Gegentoren kräftig mit. Der eigentliche Matchplan ging dabei überhaupt nicht auf: „Wir wollten aggressiv ins Spiel gehen, wollten früh anlaufen, nach vorne spielen. Das hat überhaupt nicht funktioniert.“ Gerade die letzten Pässe seien laut dem 29-Jährigen das Manko im Offensivspiel gewesen. „Wir müssen das jetzt analysieren. Jeder weiß, dass das nicht gut war. Jeder muss sich an die eigene Nase fassen.“ Eine Erklärung für die Achterbahnfahrt der Hessen habe er aber auch nicht: „Wenn wir die hätten, würden wir es sofort abstellen.“ Frankfurts Hoffnung für das Rückspiel in Salzburg: Auf ein schlechtes Spiel folgte zuletzt ja auch immer ein gutes.

About Benjamin Heinrich

Benjamin Heinrich, Jahrgang 1990, ist Mitglied im Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) und zählt seit der Saison 2019/20 zum Autorenteam von fussball.news.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.