Borussia Dortmund

BVB-Favorit Favre: Welche Rolle spielt Berater Fazeli?

on

Mit der Meldung der Bild-Zeitung, Borussia Dortmund werde Peter Stöger keine Vertragsverlängerung anbieten, scheint der Weg frei für Lucien Favre. Der Schweizer Coach war bereits bei der Suche nach einem Nachfolger für Thomas Tuchel in der vergangenen Saison Wunschkandidat der Entscheidungsträger beim BVB, erhielt aber keine Freigabe von OGC Nizza. Nun besitzt er dem Vernehmen nach eine Ausstiegsklausel. Sobald Dortmund in Verhandlungen mit Favre tritt, treffen Hans-Joachim Watzke und Co. auf einen vertrauten Gesprächspartner. Mit Berater Reza Fazeli hatte der Klub in den vergangenen Jahren häufiger zu tun.

Im Umfeld des BVB heißt es, Fazeli habe den Verein im letzten Jahr auf Peter Bosz gebracht. Kurioserweise sind Favre und der in Dortmund schnell gescheiterte Niederländer die einzigen beiden Trainer, die laut transfermarkt.de von Fazelis Agentur „International Soccer Management“ betreut werden. Als Favre keine Freigabe erhielt, soll Fazeli seinen anderen Klienten angeboten haben. Bosz besaß eine Ausstiegsklausel bei Ajax Amsterdam, kostete den BVB dem Vernehmen nach bis zu fünf Millionen Euro.

Tiefere Verbindung

Die Verbindung zwischen dem BVB-Management und Fazeli geht dabei tiefer. Der gebürtige Iraner ist seit Jahren auch Berater von Mittelfeldspieler Nuri Sahin. Den transferierte er 2011 als vermutlich besten Spieler der Dortmunder Meistersaison zu Real Madrid. Im Januar 2013 ging es nach dem Scheitern des Türken bei den Königlichen und einer Kurzzeit-Leihe beim FC Liverpool zurück zum BVB. Im April des vergangenen Jahres verhandelte Fazeli eine vorzeitige Vertragsverlängerung für Sahin, obwohl der unter Tuchel keine große Rolle mehr spielte. Hinter vorgehaltener Hand wird der Vorgang im Umfeld des BVB als Machtdemonstration des Managements gegenüber dem scheidenden Trainer bezeichnet.

Auch Dahoud ist Klient von Fazeli

Auch Mahmoud Dahoud und Yassin Ibrahim, ein U19-Spieler der Dortmunder, nehmen die Dienste von Fazeli in Anspruch. Der berät auch Nationalspieler Emre Can und Marwin Hitz vom FC Augsburg. Beide stehen vor einem ablösefreien Wechsel mit entsprechendem Handgeld. Das Büro von International Soccer Management befindet sich, standesgemäß, an der Düsseldorfer Königsallee. Wird Fazeli beim BVB erneut zum Königsmacher?

About fussball.news

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.