Borussia Dortmund

Bürki über Götze-Tor: „Highlight des Tages“

on

Wenn Trainer Lucien Favre aktuell einen Spieler einwechselt, dann kann ein Erfolgserlebnis fest eingeplant werden. So auch bei Mario Götze, der in der spektakulären Partie gegen den FC Augsburg (4:3) für die erste Führung des BVBs sorgte.

Nach 77 Minuten war es so weit: Götze kam für Julian Weigl und somit zu seinem ersten Bundesligaeinsatz unter Favre. Der Mittelfeldspieler setzte sofort Akzente und traf nur sieben Minuten später zum – für ihn persönlich, aber auch für das gesamte Team – so wichtigen Führungstor für die Borussia. Reden wollte der 26-Jährige, der erstmals seit acht Monaten wieder traf, aber nicht.

Zorc und Bürki freuen sich

Dies übernahmen andere für den Weltmeister von 2014. Götze habe eine „absolut professionelle Einstellung“ in „extrem schwierigen Wochen“ an den Tag gelegt, wie Sportdirektor Michael Zorc im kicker lobte. Gegen Augsburg habe er „das Ding mit umgedreht.“ Torhüter Roman Bürki, der bei den Gegentoren machtlos war (wenn er auch beim dritten etwas unglücklich wirkte), freute sich für seinen Teamkollegen: „Für ihn war das sicher ein spezieller Moment.“ Der Schweizer ging noch einen Schritt weiter, er wertete den Treffer als „Highlight des Tages.“

About Christopher Michel

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.