Borussia Dortmund

Bruun Larsen: „Ich möchte möglichst lange beim BVB bleiben“

on

Borussia Dortmund grüßt nach dem 6. Spieltag der Bundesliga von der Tabellenspitze. Zu verdanken haben die Schwarzgelben diesen Status einer furiosen Aufholjagd gegen Bayer Leverkusen (4:2 nach 0:2). Den Startschuss dazu gab mit Jacob Bruun Larsen ein Talent, das gerade im Begriff ist, den Durchbruch zu schaffen.

Der Däne erzielte in der 65. Minute per Abstauber den wichtigen Anschlusstreffer zum 1:2 aus Dortmunder Sicht. „Mentalität, Charakter und Qualität“, zitiert kicker.de den Flügelspieler, „da war alles drin. Genau das ist Borussia Dortmund.“ Bruun Larsen hatte sich mit einer starken Leistung bei 7:0 gegen den 1.FC Nürnberg für einen weiteren Startelf-Einsatz empfohlen. Trainer Lucien Favre nominierte ihn erneut, mit Erfolg. Auch wenn gegen die Werkself längst nicht alles klappte. „Es ist einfach geil, das zu erleben,“ so der Olympia-Teilnehmer von 2016.

Schon jetzt mehr Minuten als beim VfB

Dass Bruun Larsen in dieser Saison den Durchbruch beim BVB schaffen würde, hatten die wenigsten Beobachter vorhergesehen. Schon jetzt hat er mehr als doppelt so viele Spielminuten absolviert wie in der gesamten Vorsaison. Die verbrachte er auf Leihbasis beim VfB Stuttgart. Sportchef Michael Reschke hätte den 20-Jährigen gerne behalten, wie das Fachmagazin nochmals bekräftigt. Doch Bruun Larsen sieht sich am genau richtigen Ort. „Es macht mich stolz, für diesen Verein zu spielen. Ich möchte möglichst lange hierbleiben.“ Schließlich bedeutete dies, dass er sich im Star-Ensemble der Dortmunder durchgesetzt hätte. 2015 war er aus der Jugend von Lyngby BK in die BVB-Akademie gewechselt. Mit der U17 und U19 des Klubs gewann er drei deutsche Meisterschaften in Folge.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.