Borussia Dortmund

Bruun Larsen: „Habe alles richtig gemacht“

on

Zu Beginn der Saison hätte keiner so richtig damit gerechnet, dass Jacob Bruun Larsen bei Borussia Dortmund derart durchstartet. Doch der Shootingstar untermauerte seine prächtige Entwicklung mit guten bis sehr guten Leistungen, die er zuvor während seiner Ausleihe zum VfB Stuttgart vermissen ließ. In der Nachbetrachtung habe er „alles richtig gemacht“, meint der junge Däne.

Ein halbes Jahr weilte Jacob Bruun Larsen auf Leihbasis beim VfB Stuttgart. Am Wasen kam er gerade mal zu vier Einsätzen in der Bundesliga – wirklich von sich reden machen konnte er im Südwesten Deutschlands nicht. Das Blatt hat sich nach seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund jedoch gewendet: Seine ambitionierten Leistungen unter dem neuen Trainer Lucien Favre ließen ihn zum Fixpunkt aufsteigen.

Ziel: Rückkehr zum BVB

„Es war immer das Ziel, nach der Leihe nach Dortmund zurückzukehren“, äußerte sich Bruun Larsen bei 19.09 – der schwarzgelbe Talk von den Ruhr Nachrichten mit Blick auf die jüngste Vergangenheit . Er schob freudig hinterher: „Heute kann man sagen, ich habe alles richtig gemacht.“ Neunmal wurde ihm bisher ein Mandat in der Dortmunder Startformation zugesprochen, zwei Tore sowie eine Vorlage stehen ebenfalls in der Datenbank.

Freude über Einsätze

Im weiteren Verlauf gab sich Bruun Larsen bodenständig, man habe erst vier Monate Fußball gespielt, sagte er. „Meine Karriere geht hoffentlich noch 15, 16 Jahre. Da ist noch nicht der Moment gekommen, endgültig zu bewerten.“ Der 20-Jährige befindet sich noch im Lernmodus, frohlockt daher über jede Einsatzminute, die ihm zugesprochen wird: „Egal, ob ich 115 Minuten gespielt habe wie in Stuttgart oder 12, 13 Spiele mache wie in Dortmund.“

About Andre Oechsner

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.