Bundesliga

Bruma: „Momentan bin ich in Leipzig sehr zufrieden“

on

RB Leipzig hat eine äußerst stressige Hinrunde hinter sich. Aufgrund des frühen Einstiegs in die Europa-League-Qualifikation hat kein Bundesligist so viele Spiele absolviert wie die Sachsen. Trainer Ralf Rangnick setzte deswegen häufig auf Rotation. Nicht allen Spielern schmeckte das. Flügelspieler Bruma etwa haderte mit der Situation.

„Am Anfang der Saison lief es für mich nicht so positiv“, so der Portugiese im Interview mit der Bild-Zeitung. Dabei habe es sich aber um gewöhnliche Phasen im Leben von Profi-Fußballern gehandelt, ist er versucht, das Thema klein zu halten. „Über die Spiele bei der Nationalmannschaft und in der Europa League bin ich in einen Rhythmus gekommen.“ Der 24-Jährige steht bei 22 Pflichtspielen, von denen aber lediglich zehn in der Bundesliga erfolgten. Fünf Startelfeinsätze stehen dabei fünf Kurzauftritten von der Bank gegenüber.

Über Spielpraxis für den Europameister empfehlen

Die Frustration des siebenfachen Nationalspielers war zwischenzeitlich groß. Daher hegte er dem Vernehmen nach auch Wechselgedanken. Die sind inzwischen aber kein Thema mehr. „Momentan bin ich in Leipzig sehr zufrieden“, bestätigt Bruma. Allerdings ist für ihn regelmäßige Spielpraxis weiterhin das A und O. „In meinem Alter brauche ich viele Spielminuten, zumal ich mich auch für die Nationalmannschaft empfehlen möchte“, erklärt der vielseitige Angreifer. Bei seinem Wechsel von Galatasaray nach Sachsen war Bruma den Leipzigern immerhin über zwölf Millionen Euro wert. Seither hat er in 62 Pflichtspielen zehn Treffer erzielt.

About Lars Pollmann

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.