Bundesliga

Breitenreiter: Wer Freiburg unterschätzt, „hat nichts verstanden“

on

Andre Breitenreiter, Trainer von Hannover 96 äußert vor der Partie gegen den SC Freiburg seinen großen Respekt für die Arbeit der Breisgauer. Am Samstag können die Niedersachsen wieder auf die volle Unterstützung der Fans bauen, was den Coach sehr freut.

Am Samstag treffen mit Hannover 96 und dem SC Freiburg die Plätze zehn und zwölf der Bundesliga aufeinander. Die beiden Mannschaften trennen aktuell nur drei Punkte, was vor allem an den entgegengesetzten Formkurven liegt. Während die Breichgauer keines ihrer vergangenen neun Spiele verloren und insgesamt 15 Zähler aus ihnen herausholten, verbuchten die Niedersachsen in derselben Zeit nur neun Punkte und warten seit drei Spielen auf einen Sieg.

Breitenreiter warnt vor Freiburg

Auch deshalb warnt Hannovers Trainer Andre Breitenreiter davor, Freiburg auf die leichte Schulter zu nehmen. „Jeder, der glaubt, dass das Spiel am Samstag ein Selbstläufer wird, der hat nichts verstanden. Freiburg ist in einer herausragenden Verfassung. Sie stehen stabil und kompakt, sind griffig, giftig und aggressiv. Sie holen aus ihren Möglichkeiten das Optimum heraus“, lobte der 44-Jährige den Gegner aus dem Süden Deutschlands im kicker.

Hannovers Fan-Boykott beendet

Der Trainer kann gegen Freiburg jedoch auf eine Heimkulisse setzen, die es in dieser Saison in der Form noch nicht gab. Die Ultras der Hannoveraner Nordkurve hielten bis vor dieser Partie ihren Stimmungsboykott wegen der Übernahmepläne von Präsident Martin Kind aufrecht. Da diese Pläne zunächst auf Eis gelegt wurden, kehren die Anhänger in die HDI Arena zurück. Breitenreiter erhofft sich von diesem Umstand die entscheidenden Prozente für seine Mannschaft: „Es gibt Phasen im Spiel, wo wir durch Unterstützung neues Selbstvertrauen schöpfen können und die zweite Luft bekommen. Gerade in engen Spielen wird uns die Unterstützung helfen.“

About fussball.news

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.